Willkommen bei ChaotenFM

 title=   Herzlich Willkommen bei ChaotenFM  title=  

Dein Sound bei uns

Be a Superstar Be a Superstar Beethoven Remix
Das Team

ChaotenFM Team!!!


 title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=  

Streamstatus
Sendeplan-Daten werden geladen. Bitte warten...
Aktueller Titel:
Checke Streamstatus...
Bitrate:192:
Winamp Winamp Winamp Flash-Player
Bitrate:128:
Winamp Winamp Winamp Flash-Player
*Telefonstream:
0345 483 412118
*übliche Anrufkosten ins deutsche Festnetz
©
Du willst auch mal..... / Je wilt ook .....
Be a Superstar Be a Superstar Beethoven Remix
Marco Kloss - Die Welt steht still ( COVID-19 Song )
Webradiotechnik.de
SA Promotion
Bill Whiters tot:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  03-04-2020 21:44 03-04-2020 21:44 38  Gelesen 38 Gelesen
printer

Herzprobleme! "Ain't no sunshine"-Sänger stirbt mit 81 Jahren

Er erfeute mit seinen Songs ein Millionenpublikum und lieferte mit "Ain't no sunshine" einen echten Welthit ab. Jetzt ist Bill Whiters in Los Angeles verstorben, wie seine Familie bestätigt hat. Offenbar litt der Musiker an Herzproblemen.

Bill Whiters ist tot. (Foto)
Bill Whiters ist tot. Bild: dpa (Symbolbild)
 

Mit seinen Songs "Ain't no sunshine", "Lovely Day" oder "Lean on me" wurde er weltberühmt: Jetzt trauert die Musikwelt um die US-Legende Bill Whiters. Mit 81 Jahren sei der Sänger jetzt gestorben, wie die Nachrichtenagenturen AP zuerst berichtet hatte.

Lesen Sie auch: Todesursache unklar! Schauspiel-Legende mit 92 Jahren gestorben

 

Bill Whiters ist tot - Todesursache offenbar Herzprobleme

Demnach sei Bill Whiters bereits am vergangenen Montag in Los Angeles gestorben. Als Todesursache spricht die Nachrichtenagentur von Herzproblemen. Die Familie des Sängers habe das ebenfalls bestätigt. "Wir sind am Boden zerstört durch den Verlust unseres geliebten, hingebungsvollen Mannes und Vaters", heißt es demnach in einer Erklärung der Familie.

 

Bill Whiters strbt in Los Angeles: So emotional nimmt seine Familie Abschied

"Wenn er auch zurückgezogen in der Nähe seiner Familie und Freunde lebte, seine Musik gehört für immer der Welt. In dieser schwierigen Zeit beten wir, dass seine Musik Freude und Unterhaltung bietet, während die Fans sich an ihre Lieben halten.", zitiert die AP die Familie von Bill Whiters weiter.

Bill Whiters: Das war seine unglaubliche Karriere

Withers wurde als letztes von sechs Kindern in Slab Fork in West Virginia geboren. Nachdem sich seine Eltern hatten scheiden lassen, als er 3 Jahre alt war, wurde Withers von der Familie seiner Mutter im nahe gelegenen Beckley aufgezogen. Mit 17 Jahren trat er in die Marine ein und war neun Jahre lang als Flugzeugmechaniker aktiv.

Nach seiner Entlassung zog er nach Los Angeles, arbeitete in einer Flugzeugteilefabrik, kaufte eine Gitarre in einem Pfandhaus und nahm Demos an. 1971 dann der große Durchbruch: Er veröffentlichte sein erstes Album "Just As I Am" mit den Hits "Grandma's Hands" und "Ain't No Sunshine".

 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

 

rut/news.de

quelle:news.de

Barbara R├╝tting ist tot:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  03-04-2020 21:42 03-04-2020 21:42 44  Gelesen 44 Gelesen
printer

Todesursache unklar! Schauspiel-Legende mit 92 Jahren gestorben

Sie war ein Schauspiel-Superstar und avancierte später zur Politikerin. Jetzt ist Barbara Rütting einem Medienbericht zufolge in einer Klinik gestorben. Die "Geierwally"-Mimin wurde 92 Jahre alt.

Barbara Rütting ist tot. (Foto)
Barbara Rütting ist tot. Bild: dpa
 

Die Schauspielerin, Autorin und ehemalige bayerische Landtagsabgeordnete Barbara Rütting ist tot. Bereits in der vergangenen Woche (laut "AZ" am 28. März 2020) sei die Schauspiel-Legende mit 92 Jahren in einer Klinik im Spessart gestorben, schreibt der "Bayrische Rundfunk" unter Berufung auf eine Bestätigung ihrerV-Partei, bei der sie zuletzt aktiv gewesen sei.

Die Autorin sei im Kreise ihrer engsten Freunde in Marktheidenfeld gestotrben, wie ihre beste Freundin und Mitarbeiterin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

 

Lesen Sie auch: Comedy-Superstar (78) stirbt an Coronavirus!

Barbara Rütting ist tot - Schauspiel-Legende stirbt mit 92 Jahren: Todesursache aktuell unklar

Woran Barbara Rütting jetzt gestorben ist, ist aktuell noch unklar. Über die Todesursache wird derzeit keine Auskunft erteilt. ütting spielte in 45 Kino- und Fernsehfilmen mit. In Brandenburg geboren und aufgewachsen, schaffte sie 1951 mit ihrem Debüt in dem Streifen "Postlagernd Turteltaube" den Durchbruch und war unter anderem in Filmen wie "Stadt ohne Mitleid", "Die Geierwally" und "Operation Crossbow" zu sehen. Auch auf vielen Bühnen bewies sie ihr Talent, bevor sie 1984 mit der Schauspielerei aufhörte.

 

Barbara Rütting macht Karriere als Politikerin

Im Anschluss ließ sie sich zur Gesundheitsberaterin ausbilden. Mit Gesundheitsratgebern und Kochbüchern für Vollwertküche erlebte sie eine zweite erfolgreiche Karriere - Rütting gilt als Wegbereiterin der vegetarischen Ernährung in Deutschland. Wie der "BR" weiter schreibt, war Rütting "von Beginn an Mitglied von Bündnis90/Die Grünen und wurde 2003 für die Partei in den bayerischen Landtag gewählt".

2009 gab sie schließlich ihr Mandat zurück und machte mit ihrem Parteiaustritt von sich reden, nachdem sie sich innerhalb der Partei über "eine Abkehr vom Pazifismus und mangelnden Tierschutz beklagt hatte". Im Jahr 2016 war sie in die V-Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer eingetreten. "Mit dem Tode Barbara Rüttings ist eine Politikerin von uns gegangen, die sich mit großem Engagement insbesondere für die Themen Tier- und Umweltschutz eingesetzt hat", würdigte sie Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU).

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind im Jahr 2020 verstorben
Albert Uderzo, Asterix-Zeichner (25.04.1927 - 24.03.2020) (Foto) Foto: Francois Walschaerts / epa belga / picture alliance / dpa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

rut/news.de/dpa

quelle:news.de

 

Coronavirus-News aktuell:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  03-04-2020 21:40 03-04-2020 21:40 43  Gelesen 43 Gelesen
printer

Corona-Horror! Chinesische Forscher entdecken mutierten Erreger

Die neue Lungenkrankheit Covid-19 verläuft bei jedem Menschen anders. Ein besonders seltener Fall ließ jetzt die Wissenschaft aufhorchen. Chinesische Forscher fanden einen mutierten Corona-Subtyp, der sehr gefährlich werden kann. DAS sind die Ergebnisse.

Chinesische Forscher wollen jetzt ein neues mutiertes Coronavirus entdeckt haben. (Foto)
Chinesische Forscher wollen jetzt ein neues mutiertes Coronavirus entdeckt haben. Bild: AdobeStock/ H_Ko
 

Das neuartige Coronavirus breitet sich weiter aus. Allein in Deutschland sind derzeit 78.115 Menschen infiziert (Stand: 14.30 Uhr). Aber nicht bei jedem verläuft die Krankheit langwierig, sondern viele Patienten haben milde Symptome, wie Husten, Fieber oder Schnupfen. Obwohl die Kennzeichen der Krankheit schon gut erforscht sind, haben Forscher jetzt bei einem Patienten eine unglaubliche Entdeckung gemacht, die darauf schließen lässt, das es ein mutiertes Coronavirus gibt.

Chinesische Forscher entdecken mutiertes Coronavirus

Chinesische Forscher, um Dr. Tan, behaupten in einer Studie, die auf "medRxiv" veröffentlicht wurde, dass sie möglicherweise einen neuen mutierten Subtyp des neuartigen Coronavirus bei einem Patienten entdeckt haben. Dieser Erreger sei noch länger als die üblichen 20 Tage ansteckend. Der Mann kämpfte 49 Tage mit milden Symptomen - ein Rekord unter den Corona-Fällen. Darüber berichtete die "Daily Mail"am Donnerstag.

 

 

Neues Coronavirus lässt sich ganz schwer bekämpfen

"Die Forscher sagten, dass diese Informationen auf einen neuen milden Subtyp von SARS-CoV-2, den Namen des neuartigen Coronavirus, hinweisen könnten. Es hat eine geringere Toxizität, ist nicht so infektiös, aber schwieriger zu eliminieren. Es scheint sowohl die Jungen als auch die Alten zu betreffen", schreibt die "Daily Mail".

Chinesische Forscher haben bereits die Möglichkeit von zwei Haupttypen von SARS-CoV-2 diskutiert, nämlich den L-Subtyp und den S-Subtyp. Der L-Sars-CoV-2-Typ tritt mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent häufiger auf als der S-Typ, sagen die Forscher.

Covid-19 aktuell: Wissenschaftler warnen vor erhöhtem Ansteckungsrisiko

Die Wissenschaftler erklären aber auch, dass es sich nur um eine Vermutung handelt, die noch weiter erforscht werden muss. "Wir können nicht versichern, dass das Fall-1-assoziierte Virus zum S-Typ, zum mutierten L-Typ oder zu einem neuen Subtyp gehört. Das Forscher-Team ergänzt: "Wir können einen ursprünglichen neuen Subtyp, der nicht identifiziert wurde, nicht ausschließen".

Am Ende warnten sie noch eindringlich, dass andere "chronische" Patienten, die vielleicht wegen ihrer leichten Symptome nicht behandelt werden würden, die Infektion weiter verbreiten und einen neuen Ausbruch verursachen könnten". Wenn das passiert, würde die Pandemie noch viel länger andauern.

Lesen Sie auch:Mit Absicht freigesetzt? FBI-Dokument stützt Corona-Verschwörungstheorie

Sie sehen das Corona-Video nicht? Hier geht's zum Clip

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bos/news.de

quelle:news.de

vorschau
Onkel Richard┬┤s Katzen