Willkommen bei ChaotenFM

 title=   Herzlich Willkommen bei ChaotenFM  title=  

Dein Sound bei uns

Be a Superstar Be a Superstar Beethoven Remix
Das Team

ChaotenFM Team!!!


 title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=  

Streamstatus
Sendeplan-Daten werden geladen. Bitte warten...
Aktueller Titel:
Checke Streamstatus...
Bitrate:192:
Winamp Winamp Winamp Flash-Player
*Telefonstream:
0345 483 412118
*übliche Anrufkosten ins deutsche Festnetz
©
Du willst auch mal..... / Je wilt ook .....
Be a Superstar Be a Superstar Beethoven Remix
Thomas Anders & Florian Silbereisen - Versuch's nochmal mit mir (Offizielles Video)
Webradiotechnik.de
SA Promotion
Amber-Lee Friis ist tot:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  24-05-2020 18:37 24-05-2020 18:37 43  Gelesen 43 Gelesen
printer

Modewelt unter Schock! "Miss Universe"-Model (23) gestorben

Vor zwei Jahren stand sie im Finale der "Miss Universe"-Wahl in Neuseeland - jetzt im Amber-Lee Friis tot. Das junge Model nahm sich im Alter von nur 23 Jahren das Leben. Fans und Modelkollegen stehen unter Schock.

Die Trauer um das im Alter von 23 Jahren verstorbene Model Amber-Lee Friis sitzt bei Fans und Weggefährten tief. (Foto)
Die Trauer um das im Alter von 23 Jahren verstorbene Model Amber-Lee Friis sitzt bei Fans und Weggefährten tief. Bild: Adobe Stock / shaiith
 

Bei der Wahl zur "Miss Universe New Zealand" stand Amber-Lee Friis im Jahr 2018 in der Endrunde und bezauberte mit ihrem Charme - jetzt ist das aufstrebende Model tot. Amber-Lee Friis starb bereits am vergangenen Montag im Alter von nur 23 Jahren, wie auf der Facebook-Seite von "Miss World New Zealand" bestätigt wurde.

Amber-Lee Friis ist tot: "Miss Universe"-Teilnehmerin aus Neuseeland mit 23 Jahren gestorben

"Unser aufrichtiges Beileid an die Freunde und Familie von Amber-Lee Friis, die, wie wir soeben erfahren mussten, gestorben ist. Strahle weiter so hell, Amber-Lee, wie du es zu Lebzeiten getan hast", verabschiedeten sich die Macher des Modelwettbewerbs "Miss World New Zealand" von der 23-Jährigen. Amber-Lee Friis stand zuletzt bei der Modelagentur "The Talent Tree" unter Vertrag.

 

 

Amber-Lee Friis musste als Kind Mobbing ertragen

Als Amber-Lee Friis als Model durchstartete, wurde die traurige Vergangenheit der jungen Frau aus Auckland bekannt. Amber-Lee Friis wurde zu Schulzeiten gemobbt und wegen ihrer "Schlitzaugen" gehänselt, berichtete die "Daily Mail" vor zwei Jahren. Als Jugendliche sei Amber-Lee Friis zudem stark übergewichtig gewesen, doch dann krempelte die junge Frau ihr Leben um, rackerte sich im Fitnessstudio ab und begann mit ihrer neuen, schlanken Figur eine neue Karriere als Model.

Amber-Lee Friis durch Suizid gestorben - Fans trauern um neuseeländisches Model

Nach dem tragischen Tod von Amber-Lee Friis steht der "Daily Mail" zufolge die Todesursache bereits fest. Die 23-Jährige soll ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt haben. Nur einem Tag vor ihrem Tod postete Amber-Lee Friis ein Foto mit ihrer jüngeren Schwester bei Facebook und versah den Post mit den Worten "Liebe meines Lebens".

Schon gelesen? Supermodel stirbt bei Flugzeugabsturz in Pakistan

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Abschied von den Stars Diese Promis sind im Jahr 2020 verstorben
Jerry Stiller, bekannt aus der US-Sitcom "King of Queens". (Foto) Foto: dpa

 

loc/news.de

quelle:news.de

Mit Folie verunreinigt!
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  24-05-2020 18:36 24-05-2020 18:36 51  Gelesen 51 Gelesen
printer

Mit Folie verunreinigt! Lidl warnt vor DIESER Salami

Wurstfans aufgepasst! Der Discounter Lidl ruft aktuell Salami zurück. Der Grund: Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass die Wurst mit Folienstücken verunreinigt ist. Welches Produkt vom Rückruf betroffen ist, lesen Sie hier.

Lidl ruft derzeit einen Salami-Snack zurück. (Foto)
Lidl ruft derzeit einen Salami-Snack zurück. Bild: AdobeStock / Brebca
 

Ein Wursthersteller ruft einen Salami-Snack zurück, der in mehreren Bundesländern beim Discounter Lidl verkauft wurde. Der Grund:"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Folienstücke enthalten sind."

Rückruf im Mai 2020: Lidl warnt vorm Verzehr von"Dulano Delikatess Mini Salami-Snack"

Betroffen ist das Produkt "Dulano Delikatess Mini Salami-Snack sort. classic, 250g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.05.20, der Losnummer L2325031007 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10921 EG. Das teilte Lidl am Mittwochabend mit. Kunden sollten das Produkt auf keinen Fall verzehren.

 

In DIESEN Ländern wurde das betroffene Produkt verkauft

Der betroffene Salami-Snack des Herstellers Schwarz Cranz GmbH & Co. KG mit Sitz in Neu Wulmstorf (Niedersachsen) wurde jedoch nicht in allen Bundesländern verkauft, sondern lediglich in Teillen von Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen. Es könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. "Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons", hieß es. Andere bei Lidl verkaufte Produkte des Herstellers Schwarz Cranz GmbH & Co. KG sowie Salami anderer Hersteller seien von dem Rückruf nicht betroffen.

 

Lesen Sie auch: Nicht essen! Rewe ruft DIESE beliebte Nuss-Schokolade zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bua/news.de/dpa

quelle:news.de

Vorsicht, Berstgefahr!
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  24-05-2020 18:36 24-05-2020 18:36 45  Gelesen 45 Gelesen
printer

Vorsicht, Berstgefahr! Hände weg von DIESEM Bier

Produkt-Rückruf im Getränkehandel! Aktuell muss eine Brauerei ein Bier-Mischgetränk aus ihrem Sortiment zurückrufen. Bei den Glasflaschen besteht eine erhöhte Berstgefahr. Welches Bier genau betroffen ist, lesen Sie hier!

Eine Brauerei muss aktuell ein Bier aus ihrem Sortiment zurückrufen. (Foto)
Eine Brauerei muss aktuell ein Bier aus ihrem Sortiment zurückrufen. Bild: AdobeStock/ Hetizia
 

Bier-Liebhaber aufgepasst! Immer wieder kommt es aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zu Rückrufen bei Deutschlands Discountern und Supermärkten. Aktuell muss diePrivat-Brauerei Zötler GmbH ein Bier aus ihrem Sortiment zurückrufen. Wie "produktwarnung.eu" berichtet, besteht bei den Flaschen eine Berstgefahr.

Produktrückruf im Mai 2020 aktuell: Finger weg von diesem Bier!

Bei einerinternen Qualitätsprüfung hat die Brauerei festgestellt,dass bei der Produktionscharge des "Zötler Russ'n Halbe" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.01.2021 nicht ausgeschlossen werden kann, dass in den Flaschen noch vitale Hefezellen enthalten sind. Somit ist eine Nachgärung möglich und die Berstgefahr ist erhöht. Das bedeutet, dass die Flaschen dem Druck womöglich nicht standhalten und explodieren.

 

 

Lebensmittelwarnung! Verletzungsgefahr beim Explodieren der Bierflasche

Für die Kunden besteht dadurch eine Verletzungsgefahr. Glasteile könnten umherfliegen und zu Schnittverletzungen führen. Sollten Sie vom Rückruf betroffen sein, wird empfohlen, die Flaschen vorsichtig zu öffnen, möglichst mit einem Tuch um die Flasche als Splitterschutz, um den Druck zu reduzieren und das Getränk anschließend zu entsorgen. Vom Rückruf betroffene Flaschen können kostenlos beim Ihrem Getränkehändler umgetauscht werden.

Weitere Produkte der Privat-Brauerei Zötler GmbH sind nach Unternehmensangaben nicht betroffen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

fka/bua/news.de

quelle:news.de

vorschau
Onkel Richard´s Katzen