Billig Aber Gut
Heute ist....
ChaotenFM, habt einen entspannten Sonntag!
Geburtstage im September
14.09 Martina (50)
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Studiobox
Grüße & Wünsche direkt ins Sendestudio senden

Studiobox öffnen
Heutige Sendungen
00:00-00:00now on air
Prof.Dr.Dr.Graf von Auge
mit Graf von Auge

Sendeplan
Wir Senden mit
Wunschbox
Hier Bewerben
0345483412118
;
QR
Teamspeak
Radio.de
Online Internet-Radios
Liveradio
Internetradio Webradio Liveradio.de
RadioDienste
Facebook

Wir suchen...
Moderator
Gast Moderator
Spezial Moderator
DJ
Chat Wache
Sponsor
Techniker
Grafiker

Jetzt Bewerben!

Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 91
Neuestes Mitglied: Baymax
Wer ist online
Gäste online: 3
Mitglieder online: 0

Letzte Mitglieder
DJ Toddy
Offline
Seeteufel
Offline
toddy
Offline
Richard...
Offline
Dany2021
Offline
Nightwish
Offline
Waldi
Offline
Baymax
Offline
pedro
Offline
Dj Onke...
Offline
Mehr anzeigen

Webseiten-Statistik
Besucher der letzten Woche:
214
157
133
255
283
441
47
MO DI MI DO FR SA
SO

Besuche Klicks
Heute: 47 100
Gestern: 441 1175
Vorgestern: 283 794

Klicks pro Stunde: 1.95
Klicke pro Besucher: 2.94
Besucher Gesamt: 489986
Scherzfrage des Tages
<
Witz des Tages
"Herr Ober, mit meiner Suppe stimmt was nicht!" "Ach was, die ist doch in Ordnung, schauen Sie, die ist ganz lecker!" Der Ober isst die Suppe fast auf und als er auf den Boden des Tellers kommt, sieht er einen toten Frosch. Er kotzt alles wieder in den Teller. Gast: "Sehen Sie, soweit war ich auch schon."
HAHAHA.DE Witze Portal
Chaotenfm Hilft

Mond
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.
Ein Service von www.Der-Mond.org
24h am Tag
" ;

 title=   Herzlich Willkommen auf der Neuen HP von ChaotenFM  title=  

Wir suchen Dich
Streamstatus
Sendeplan-Daten werden geladen. Bitte warten...
Aktueller Titel:
Checke Streamstatus...
Bitrate:192:
Winamp Winamp Winamp
*Telefonstream:
0345 483 412118
*übliche Anrufkosten ins deutsche Festnetz

Be a Superstar Be a Superstar Be a Superstar Beethoven Remix
Be a Superstar Be a Superstar Beethoven Remix
vorschau
Weitere WinFuture News
   ZDF Fernsehgarten" am 26.09.2021
DJ Toddy , 25. September 2021 · Drucken

Abschied für Andrea Kiewel! Diese Gäste sagen am Sonntag Lebewohl

Für Andrea Kiewel geht am 26. September 2021 ein Kapitel zu Ende: Der "ZDF Fernsehgarten" geht zum letzten Mal in dieser Sommersaison auf Sendung. Welche Gäste Kiwi Lebewohl sagen, verrät die Vorschau zur Sendung am Sonntag.

Andrea Kiewel sagt auf Wiedersehen: Die "ZDF Fernsehgarten"-Sendung am 26.09.2021 ist die letzte in der diesjährigen Sommersaison. (Foto)
Andrea Kiewel sagt auf Wiedersehen: Die "ZDF Fernsehgarten"-Sendung am 26.09.2021 ist die letzte in der diesjährigen Sommersaison.Bild: ZDF/Sascha Baumann

Am Sonntag, dem 26. September 2021, dürften die Emotionen in vielerlei Hinsicht hochkochen. Einerseits entscheidet sich bei der Bundestagwahl, wer nach Angela Merkel neue Bundeskanzlerin oder neuer Bundeskanzler wird, andererseits stehen nicht nur im Bundeskanzleramt, sondern auch im ZDF die Zeichen auf Abschied. Für Andrea Kiewel wird es nämlich Zeit, den "ZDF Fernsehgarten" für diesen Sommer zu räumen - am 26.09.2021 steht die letzte reguläre Sendung der Staffel an.

Letzte Ausgabe vom "ZDF Fernsehgarten" mit Andrea Kiewel im Live-Stream und TV

Wer mit Andrea Kiewel und ihren Gästen die letzte Sause des Sommers im "ZDF Fernsehgarten" feiern möchte, sollte sich am 26. September 2021 pünktlich um 12.00 Uhr vor dem Fernseher einfinden und im ZDF einschalten. Wer mag, kann das Saisonfinale im "ZDF Fernsehgarten" am 26.09.2021 auch im Live-Stream genießen - die ZDF Mediathek mit ihrem Live-Stream-Angebot ist dafür die ideale und kostenlose Lösung und auf Smartphone, Tablet, Laptop und Co. verfügbar.

"ZDF Fernsehgarten" Vorschau am 26.09.2021: Wer sind die Gäste bei Andrea Kiewels Abschiedsshow?

Zum krönenden Abschluss der "Fernsehgarten"-Saison 2021 zieht Andrea Kiewel nochmals alle Register, um ihre Fans gebührend in den Herbst zu verabschieden. Dazu hat sich Kiwi erneut die Crème de la Crème der Unterhaltungsbranche auf den Mainzer Lerchenberg eingeladen, um den "ZDF Fernsehgarten"-Abschied nach allen Regeln der Kunst zu zelebrieren. Mit dabei am 26. September sind unter anderem Álvaro Soler, Max Mutzke, Tom Gaebel, De Höhner, voXXclub, Jutta Kleinschmidt, Wolfgang Trepper, Johnny Logan, Nik Kershaw und der Cast von "Zeppelin - Das Musical", um nur einige zu nennen. Schließlich gibt es nicht nur den Abschluss der aktuellen "Fernsehgarten"-Saison, sondern auch einen denkwürdigen Geburtstag zu feiern. Die Kult-Sendung im ZDF wird nämlich in diesem Jahr 35 Jahre jung!

Sendetermine aktuell: "ZDF Fernsehgarten on tour" rundet die Sommersaison 2021 ab

Einen kleinen Trost gibt es jedoch für alle "ZDF Fernsehgarten"-Fans: Die Kultsendung geht im Sommer 2021 in die Verlängerung. Ab dem 10. Oktober, nachdem sich Andrea Kiewel eine einwöchige Verschnaufpause gegönnt hat, kehrt der "ZDF Fernsehgarten" als "ZDF Fernsehgarten on tour" ins TV-Programm zurück. Die Herbstausgaben der Unterhaltungssendung gibt es dann jeweils ab 12.00 Uhr am 10. und 17. Oktober 2021 im ZDF zu sehen. Für die Spezial-Shows erkundet Andrea Kiewel abseits des heimischen Mainzer Lerchenbergs übrigens die Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt.

Schon gelesen? Mainzer Lerchenberg evakuiert! Andrea Kiewel nahm Reißaus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

quelle:news.de

   Bundestagswahl am 26.09.2021
DJ Toddy , 25. September 2021 · Drucken

TV-Übertragung, Kandidaten, Prognose! Alle Wahl-Infos im Überblick

Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt und die Ära Merkel geht zu Ende. Wer wird die Bundeskanzlerin beerben? Alles zur Wahl, den Kandidaten und der TV-Übertragung finden Sie in diesem Überblick.

Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. (Symbolfoto) (Foto)
Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. (Symbolfoto)Bild: AdobeStock/ Stockfotos-MG

Bald stürmen wieder viele Bürger:innen die Wahllokale, um den 20. Bundestag zu wählen. Der Wahlkampf der Kanzlerkandidat:innen und der Parteien ist im vollen Gange. Wie schneiden sie ab, wer stellt den neun Bundeskanzler/die neue Bundeskanzlerin. Diese und weitere Fragen zu beispielsweise den Umfragewerten und der Übertragung der TV-Duelle beantworten wir hier in diesem Überblick.

Bundestagswahl 2021: Wann findet die Bundestagswahl 2021 statt

Wann der Bundestag gewählt wird, regelt Artikel 39 Absatz 1 im Grundgesetz. Eine Neuwahl findet immer frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach dem Beginn der laufenden Wahlperiode statt. In diesem Jahr fällt die Bundestagswahl 2021 auf den 26. September 2021. Diesen Tag hat der amtierende Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier festgelegt. Generell muss immer an einem Sonntag oder an einem Feiertag gewählt werden. Der Termin darf laut dem Bundeswahlgesetz auch nie in die Hauptferienzeit fallen.

Neben der Bundestagswahl dürfen Bürger:innen in Mecklenburg-Vorpommern noch den neuen Landtag wählen. Zudem findet die Abgeordnetenhauswahl in Berlin statt.

Alle Kandidaten zur Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 treten neue Spitzenkandidaten an. Davon wollen drei Politiker Angela Merkel beerben. Neben Annalena Baerbock (Bündnis 90/ Die Grünen) hoffen auch Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD) darauf, das Kanzleramt zu übernehmen.

 

 

Alle Spitzenkandidaten der Parteien im Überblick:

Spitzenkandidat Partei Social Media-Accounts/Webseiten
Annalena Baerbock Bündnis 90/ Die Grünen Facebook, Instagram, Twitter
Armin Laschet CDU Facebook, Instagram, Twitter
Olaf Scholz SPD Facebook, Instagram, Twitter
Christian Lindner FDP Facebook, Instagram, Twitter
Tino Chrupalla AfD Facebook, Instagram, Twitter
Alice Weidel AfD Facebook, Instagram, Twitter
Janine Wissler Linke Facebook, Instagram, Twitter
Dietmar Bartsch Linke Facebook,Twitter
Alexander Dobrindt CSU Facebook,Twitter
Hubert Aiwanger Freie Wähler Webseite, Facebook, Instagram, Twitter

Wahlprognose zur Bundestagswahl am 26.09.2021 aktuell

Vor der Bundestagswahl in einer Woche hat die Union in einer Insa-Umfrage leicht zugelegt, liegt aber noch immer fünf Prozentpunkte hinter der SPD. Die Sozialdemokraten mit ihrem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz liegen im "Sonntagstrend" für die "Bild am Sonntag" unverändert bei 26 Prozent. Die Union mit Kanzlerkandidat Armin Laschet kommt auf 21 Prozent, ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche.

Die Grünen folgen mit deutlichem Abstand, die Partei von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock verharrt bei 15 Prozent. Die FDP büßt einen Punkt ein und liegt bei 12 Prozent. Die AfD steht unverändert bei 11 und die Linke bei 6 Prozent. Die sonstigen Parteien kommen gemeinsam auf 9 Prozent.

Auch bei anderen Umfrageinstituten hat die SPD derzeit die Nase vorn. Wahlumfragen sind generell immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Grundsätzlich spiegeln Umfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang.

Wieder leicht eingebüßt hat Laschet in der Kanzlerfrage - er liegt weiter deutlich hinter Scholz und gleichauf mit Baerbock. Bei einer Direktwahl würden ihn laut Insa-Umfrage zufolge 12 Prozent zum Kanzler wählen, ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Baerbock käme wie Laschet auf 12 Prozent (minus zwei Punkte), Scholz kommt unverändert auf 31 Prozent.

Aktuelle Umfrageprognosen finden Sie auf der Webseite"Wahlrecht.de".

Bundestagswahl 2021: Alle Parteien und Wahlkreise

Bei der Bundestagswahl 2021 nehmen 47 Parteien teil. Welche Parteien zur Wahl stehen, erfahren Sie hier. Deutschland ist in 299 Wahlkreise eingeteilt. Die meisten Wahlkreise fallen auf NRW (64), Bayern (46), Baden-Württemberg (38). Alle weiteren Wahlkreise sind hier in dieser Übersicht aufgelistet.

Wie wird bei der Bundestagswahl am 26. September gewählt?

Wie wird bei der Bundestagswahl 2021 eigentlich gewählt? Wähler:innen haben eine Erst- und eine Zweitstimme. Mit der Erststimme wird einer der Abgeordneten gewählt, die sich zur Direktwahl in dem jeweiligen Wahlkreis aufgestellt haben. Mit der Zweitstimme wird die Partei auf der Landesliste gewählt. Es ist nicht möglich, bestimmte Kandidaten von einer Liste direkt zu wählen.

Wann beginnt die Briefwahl?

Ab dem 16. August beginnt auch die Briefwahl - allerdings eher in der Theorie: Es ist der früheste Termin, ab dem rein rechtlich die Briefwahlunterlagen ausgegeben werden dürfen. Praktisch hängt das aber in den einzelnen Wahlkreisen unter anderem auch von der benötigten Zeit für deren Druck, von der Dauer des Posttransports und davon ab, wann die Briefwähler ihre Unterlagen beantragen. Näheres zur Briefwahl - von Beantragung der Unterlagen bis Fristen - erfahren Sie hier.

Wann gibt es den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021?

Sie wissen noch nicht für welchen Direktkandidaten und welche Partei Sie Ihre Stimmen abgeben sollen? Bei der Entscheidung kann Ihnen der Wahl-O-Matvon der Bundeszentrale für politische Bildung vielleicht weiterhelfen. Der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl 2021 steht ab dem 2. September zur Verfügung. Auch für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern und zur Abgeordnetenhauswahl gibt es das Tool. Es wird am 26. August veröffentlicht. Die Anwendung lässt sich nicht nur auf der Webseite nutzen, sondern von überall aus auf Smartphone und anderen Endgeräten mit der Wahl-O-Mat-App.

Bundestagswahl 2021 live im TV und Live Stream - Triell mit Baerbock, Scholz und Laschet

Nur noch rund sechs Wochen bis zur Bundestagswahl: Der Wahlkampf kommt allmählich in Fahrt, die Parteien und Spitzenkandidaten touren durch das Land. Zudem diskutieren die Spitzenkandidaten im TV und Live-Stream mit ihren Kontrahenten. Bereits bevor die Wahlduelle stattfinden, treffen die Politiker:innen und Bundeskanzlerkandidaten im Fernsehen bei den Sommerinterviews in ARD und ZDF aufeinander. Auf ihrer TV-Tour stehen sich dann am 29. August, um 20.15 Uhr, beim "Wahl-Triell", Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz bei RTL und ntv gegenüber.

Alle Infos zu weiteren Wahlsendungen finden Sie hier in diesem Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa

quelle:news.de

   Neue Gesetze ab 01.10.2021
DJ Toddy , 25. September 2021 · Drucken

Corona-Test, Tanke, Inkasso: DIESE Gesetzesänderungen gelten ab Oktober

Sozialversicherung, Bürgertests für Ungeimpfte, Tankstellen-Preisvergleich - mit dem neuen Monat erwarten uns auch jede Menge neue Gesetze. Was sich zum 1. Oktober 2021 ändert und welche Gesetzesänderungen in Kraft treten, erfahren Sie hier. 

Neue Gesetze im Oktober 2021: Diese Gesetzesänderungen treten ab 01.10.2021 in Kraft. (Foto)
Neue Gesetze im Oktober 2021: Diese Gesetzesänderungen treten ab 01.10.2021 in Kraft.Bild: (Symbolbild) arahan/AdobeStock

Mit dem 1. Oktober 2021 treten jede Menge Gesetzesänderungen in Kraft. Ob Inkasso, Stalking, Sozialversicherung oder Corona-Schnelltests - von den neuen Gesetzen, die ab 01.10.2021 gelten, ist fast jeder betroffen. Was sich im Oktober ändert, erfahren Sie hier.

Neue Gesetze ab 1. Oktober 2021: Inkassogebühren werden günstiger

Für Verbraucher:innen sollen Inkassogebühren günstiger werden. Bei kleineren Forderungen wurde die Höhe der Einziehungskosten gesetzlich gesenkt und gedeckelt. So sollen laut dem Portal "Impulse"für Schulden in Höhe von bis 500 Euro – nur noch bis zu 30 Euro Inkassogebühren statt bislang 60 Euro fällig werden. Laut Bundesjustizministerium machen Schulden bis 500 Euro etwa 60 Prozent aller Fälle aus. Bei Kleinstschulden bis zu 50 Euro, die etwa 23 Prozent aller Fälle ausmachen, dürfen ab dem 1. Oktober 2021 nur noch Gebühren in Höhe von 18 Euro verlangt werden.

Neues Gesetz: Start der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Oktober 2021

Laut des Portals "Impulse" sollte der gelbe Schein, mit dem Ärzte Angestellte für arbeitsunfähig erklärten, bereits im Januar 2021 abgeschafft werden. Stattdessen sollte der Mediziner die Krankschreibung elektronisch an die Krankenkasse übermitteln. Laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung soll die "elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" ab dem 1. Oktober 2021 starten.

Neues Corona-Gesetz: Ungeimpfte müssen Schnelltests ab 11. Oktober selbst zahlen

In der Corona-Krise müssen sich Nicht-Geimpfte im Herbst auf mehr finanzielle Erschwernisse gefasst machen. Für Verdienstausfälle wegen einer angeordneten Quarantäne soll es für die meisten spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr geben. Das beschlossen die Gesundheitsminister von Bund und Ländern mehrheitlich bei Beratungen im September 2021. Greifen soll dies für alle, für die es eine Impfempfehlung gibt und die sich auch impfen lassen können. Ab 11. Oktober müssen Schnelltests, die etwa beim Zugang zu Restaurants oder Veranstaltungen zu nutzen sind, meist selbst bezahlt werden.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte in Berlin, es gehe nicht um Druck, sondern auch um Fairness. Diejenigen, die sich und andere durch eine Impfung schützten, hätten die berechtigte Frage, warum sie für andere, die nicht geimpft seien, mitzahlen. Der Vorsitzende der Länderminister, Klaus Holetschek aus Bayern, sprach von einem Zeichen, dass auch Ungeimpfte im Kampf gegen die Pandemie Verantwortung übernehmen müssten. Wer eine Impfung aus welchen nicht-medizinischen Gründen auch immer ablehne, könne nicht von der Gemeinschaft erwarten, dass sie für Verdienstausfall aufkomme. "Das wäre unsolidarisch", sagte der CSU-Politiker.

Bei den Beratungen ging es um eine einheitliche Linie. Erste Länder hatten bereits zuvor entschieden, dass Nicht-Geimpfte bald keinen Entschädigungsanspruch mehr haben sollen. Dies sieht das bestehende Bundesinfektionsschutzgesetz schon vor, wenn eine Absonderung hätte vermieden werden können, indem man eine empfohlene Impfung in Anspruch nimmt. Da inzwischen ausreichend Impfstoff da ist, soll dies nun auch umgesetzt werden. Die Einzelheiten regeln die Länder selbst. Bremen und Thüringen enthielten sich bei der Abstimmung.

Konkret geht es um Nicht-Geimpfte, für die als Kontaktpersonen von Corona-Infizierten oder Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet im Ausland ein Tätigkeitsverbot oder eine Quarantäne angeordnet wird. Die Länder wollen ihnen nun keine Entschädigung für Verdienstausfälle mehr zahlen, wenn sie keine vollständige Impfung haben, obwohl für sie eine Impfempfehlung vorliegt. Für vollständig Geimpfte gelten in der Regel keine Quarantäne-Anordnungen.

Weiterhin gezahlt werden sollen Entschädigungen laut dem Beschluss aber unter anderem, sofern "eine medizinische Kontraindikation" gegen eine Corona-Impfung durch ärztliches Attest bestätigt wird. Generell haben Beschäftigte, die wegen einer Quarantäne-Anordnung zu Hause bleiben müssen, in den ersten sechs Wochen Anspruch auf Lohnersatz durch den Staat in voller Höhe, ab der siebten Woche von 67 Prozent. Dabei bekommt man das Geld zunächst weiter vom Arbeitgeber, der es sich bei der zuständigen Behörde erstatten lassen muss. Unabhängig davon haben alle Beschäftigten Anspruch auf Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber bei Krankheit, also wenn man sich mit Corona infiziert.

Wie Spahn erläuterte, wurde das Datum 1. November gewählt, damit auch Menschen, die sich jetzt noch für Impfungen entscheiden, Zeit bleibt - und sie nicht von der Regelung betroffen sind. Das Ende der seit Anfang März vom Bund finanzierten "Bürgertests" für alle ab dem 11. Oktober hatten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten bereits beschlossen. Dies setzt nun eine neue Verordnung um. Kinder von 12 bis 17 Jahren und Schwangere können demnach aber noch bis 31. Dezember mindestens einen kostenlosen Test pro Woche machen. Grund ist, dass für sie erst seit kurzem eine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission vorliegt. Generell weiter gratis testen lassen können sich Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder erst in den letzten drei Monaten vor dem Test 12 Jahre alt geworden sind. Gratis bleibt es unter anderem auch für Menschen, die zum Beenden einer Quarantäne wegen einer Corona-Infektion einen Test brauchen.

Neues Gesetz zu fairen Verbraucherverträgen ab 1. Oktober 2021

Ab dem 1. Oktober 2021 tritt der erste Teil eines neuen Gesetzes für faire Verbraucherverträge in Kraft. Laut Stiftung Warentest dürfen nun keineStrom- und Gasverträge mehr am Telefon abgeschlossen werden. Neben dem Telefonat müssen die Kund:innen schriftlich per Mail, SMS, Fax oder Post bestätigen, den Vertrag abgeschlossen zu haben. Außerdem dürfen Unternehmen ihre Kund:innen nicht mehr über dieAllgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur Abtretung von Geldansprüchen nötigen. So ist es nun möglich, auf Geldrückzahlungen bei Verspätungen des Flugs zu klagen, statt sich nur mit einem Gutschein zufriedengeben zu müssen.

Neues Gesetz zum Stalking: Stalker sollen härter bestraft werden

Am 01.10.2021 tritt ein neues Gesetz in Kraft, dass es Opfern von Stalking, Cyberstalking sowie veröffentlichten Rachepornos leichter macht, sich zu verteidigen. Stalker und Co. können mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe bestraft werden. Ebenfalls strafbar ist nun die heimliche Installation von Software und Apps zur Überwachung der Opfer.

Gesetz ab 01.10.2021: Tankstelle müssen über Kosten aufklären

Entscheidende Neuerungen für Vielfahrer: Ab dem 1. Oktober 2021 müssen Tankstellen mit mehr als sechs "Mehrproduktzapfsäulen" künftig darüber aufklären, welche Kosten die angebotenen Treibstoffe auf 100 Kilometern verursachen - zu den Treibstoffen bzw. Energieträgern gehören neben Benzin, Diesel und Strom auch Wasserstoff und Erdgas. Die Gesetzesänderung wird aufgrund einer EU-Richtlinie vorgenommen.

Das ändert sich im Oktober: Windows 11 kommt heraus

Am 5. Oktober 2021 gibt Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 11 heraus. Office 2021 kommt ebenfalls auf den Markt, das diesmal ohne Abo gegen Einmalgebühren genutzt werden kann. 

Soziale Netzwerke: Gegenvorstellungsverfahren bei Netzwerkdurchsetzungsgesetz

 

Beim "Netzwerkdurchsetzungsgesetz", das Hass und Hetze im Netz bekämpfen soll, wird ein "Gegenvorstellungsverfahren" eingeführt. Soziale Netzwerken wie Facebook müssen ihren Nutzern damit die Möglichkeit geben, sich außergerichtlich gegen die Sperrung vermeintlich illegaler Inhalte zu wehren. So können die Betroffenen etwa eine individuelle Begründung für die Löschung ihrer Beiträge verlangen.

Gesetzesänderung Oktober 2021: Erhöhung des Mindestlohns 

 

Gerüstbauer werden besser bezahlt. Der Mindestlohn im Gerüstbauer-Handwerk steigt von bislang 12,20 Euro pro Stunde auf 12,55 Euro. Für Oktober des kommenden Jahres ist bereits eine weitere Anhebung auf 12,85 Euro vereinbart. Die Tariflöhne in der Branche liegen allerdings deutlich höher: Hier steigt der Eck-Stundenlohn zum 1. Oktober auf 17,47 Euro.

Neues Gesetz zur Dopingbekämpfung

Im Anti-Doping-Gesetz tritt eine Kronzeugenregelung in Kraft. Sie ermöglicht eine Strafmilderung oder eine Strafbefreiung für dopende Leistungssportler, wenn sie den Ermittlern Informationen über Hintermänner und kriminelle Netzwerke liefern.

Expo am 1. Oktober 2021: Blick in die Zukunft

Einen Blick in die Zukunft verspricht die Expo 2020, die am 1. Oktober mit einem Jahr Verspätung in Dubai startet. 191 Länder sind bei der ersten Weltausstellung im arabischsprachigen Raum mit eigenen Pavillons dabei. Highlights des Riesenevents in der Wüste: Besucher sollen auf dem Gelände mit mehr als 100 Robotern in Kontakt kommen können. Und im spanischen Pavillon soll ein Hyperloop-Fahrzeug vorgestellt werden, das einmal eine Geschwindigkeit von bis zu 1000 Kilometern pro Stunde erreichen soll. Etwas leichter bekommt man Blicke in die Zukunft auf der weltgrößten Buchmesse in Frankfurt am Main (ab dem 20. Oktober) und auf der Essener Spielemesse, der weltgrößten Messe für Gesellschaftsspiele (ab dem 14. Oktober).

Schon gelesen? Elterngeld, Paypal und Co.! DIESE Gesetzesänderungen gelten seit 01.09.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. 

sig/news.de/dpa/

quelle:news.de

Service und Qualität zu Fairen Preisen das gibts bei uns
Service und Qualität zu Fairen Preisen das gibts bei uns
Zeit des Tages
noch auf zu dieser spaeten Stunde?
Zum Chat
Ihr hoert gerade
Vote für uns

Webradio Top 100

Diamond Voting

Kalender
Bewertung
Bewertungen zu chaotenfm.com
SSL Verschlüsselt
Wir suchen Dich
Shoutbox
Du musst dich einloggen um eine Nachricht zu schreiben.

DJ Toddy
DJ Toddy
aus Wülfrath
10.09.2021 um 00:12
Offline
Wünsche euch allen ein schönens Wochenende Lg Toddy Lauten lachen Lauten lachen Sonne Sonne

Dj Onkel Tom
Dj Onkel Tom
aus
03.09.2021 um 17:45
Offline
So klingt der Freitag Nachmittag zum Feierabend. So macht Rechnungen schreiben gleich doppelt soviel Spass Lauten lachen

DJ Toddy
DJ Toddy
aus Wülfrath
03.09.2021 um 17:21
Offline
Danke dir Tom Lauten lachen Lauten lachen Wink

Dj Onkel Tom
Dj Onkel Tom
aus
03.09.2021 um 17:15
Offline
Dank Danke. Ich Grüße euch alle und wie immer eine Geile Sendung

Seeteufel
Seeteufel
aus Lübeck
03.08.2021 um 13:43
Offline
Die HP schaut sehr gut aus Lauten lachen

Shoutbox Beiträge: 5
Mix1
Musikvideos

Schlager Top20 Jeden Donnerstag Neu ab 19 Uhr

Schlager Neuentdeckungen Top 20

MEGA SCHLAGER DISCO PARTY HIT MIX 2021

Blitzortung
Vorsicht
Weltbesucher
Unsere Partner

Innovationen am Telefon

..::www.DeeoNe.de-D1Infusionen::..

AnyDesk
Wetterkarte
Wetter Wülfrath
Wetter Lübeck
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2021 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.

LexyHost