Willkommen bei ChaotenFM

 title=   Herzlich Willkommen bei ChaotenFM  title=  

Das Team

ChaotenFM Team!!!


 title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=    title=  

Streamstatus
Sendeplan-Daten werden geladen. Bitte warten...
Aktueller Titel:
Checke Streamstatus...
Bitrate:192:
Winamp Winamp Winamp Flash-Player
*Telefonstream:
0345 483 412118
*übliche Anrufkosten ins deutsche Festnetz
©
vorschau
DCW Bookings
Service und Qualität zu Fairen Preisen das gibts bei uns
Webradiotechnik.de
Service und Qualität zu Fairen Preisen das gibts bei uns
SA Promotion
XWillkommen Gast
Klicke auf diese Box um dich zu Registrieren und alle Features dieser Seite nutzen zu können!
X
News
Mythos oder Wahrheit:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  09-05-2021 13:59 09-05-2021 13:59 36  Gelesen 36 Gelesen
printer

Gesundheitsgefahr! Pilze KEIN zweites Mal aufwärmen, oder?

Eine alte Haushaltsregel besagt: Pilze sollte man NIEMALS ein zweites Mal aufwärmen. Bis heute hält sich dieser Mythos wacker in den Köpfen mancher Menschen. Doch ist das erneute Erwärmen eines Pilzgerichtes tatsächlich gefährlich?

Darf man Pilze ein zweites Mal erwärmen? (Foto)
Darf man Pilze ein zweites Mal erwärmen? Bild: AdobeStock/ vpardi

Nur allzu oft kommt es vor, dass man zum Mittagessen eine größere Portion zubereitet als für den Moment notwendig. Doch alles halb so wild, schließlich kann man die Reste am nächsten Tag einfach noch einmal erhitzen. Nur wenn Pilze im Gericht sind, sollte man dies tunlichst unterlassen, schließlich darf man diese keinesfalls ein zweites Mal erwärmen, oder?

Mythos oder Wahrheit? Pilze NIEMALS ein zweites Mal erwärmen

Tatsächlich entspricht diese Aussage heutzutage nicht mehr der Wahrheit. Vielmehr stammt sie aus einer Zeit, als Hygiene- und Lagerungsstandards noch andere waren als heute. Aus einer Zeit, als es noch keine Kühlschränke gab und die ordnungsgemäße Lagerung des Essens nicht gewährleistet werden konnte.

 

Pilze gehören zu den leicht verderblichen Lebensmitteln

Denn: Pilze gehören zu den leicht verderblichen Lebensmitteln. Sie bestehen zu einem überwiegenden Teil aus Wasser und Eiweiß, wodurch sie sehr anfällig für die Zersetzung unter dem Einfluss von Sauerstoff und Bakterien sind. Bei diesem Abbauprozess entstehen Stoffe, die gesundheitsschädlich sein können.

Tipps für das richtige Aufwärmen von Pilzgerichten

Doch da vor allem Wärme diesen Zersetzungsprozess begünstigt, ist diese Gefahr durch moderne Kühlschränke, vorausgesetzt man lagert die Pilze bzw. das Pilzgericht nach dem Zubereiten schnell kühl und nicht noch länger bei Zimmertemperatur, gebannt. Das anschließende Aufwärmen ist dann bedenkenlos möglich und keineswegs gefährlich. Doch eines sollten Sie beim erneuten Erwärmen beachten: Ihr Pilzgericht sollte auf mindestens 70 Grad erhitzt werden, um potenziell schädliche Keime abzutöten. Zudem sollte ein Pilzgericht auch im Kühlschrank nicht unbedingt länger als 24 Stunden aufbewahrt werden.

Und: Sollte erneut etwas übrigen bleiben, so sollten Sie diesen Rest keinesfalls ein drittes Mal erwärmen. Zu groß ist die Gefahr, dass giftige Abbauprodukte entstanden sind.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

fka/sig/news.de

quelle:news.de

"Bares für Rares":
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  09-05-2021 13:56 09-05-2021 13:56 33  Gelesen 33 Gelesen
printer

Moderator Horst Lichter spricht über seinen Trödelshow-Abschied

Woche um Woche beschert "Bares für Rares" dem ZDF Traum-Quoten. Nicht zuletzt durch Moderator Horst Lichter und die beliebten Händler. Doch ausgerechnet Horst Lichter spricht nun über seinen TV-Abschied.

Horst Lichter ist von der "Bares für Rares"-Erfolgsgeschichte beeindruckt. (Foto)
Horst Lichter ist von der "Bares für Rares"-Erfolgsgeschichte beeindruckt. Bild: dpa

Es ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte: Vor acht Jahren startete "Bares für Rares" im ZDF - aber zunächst waren selbst die Verantwortlichen beim Sender noch zurückhaltend. Eigentlich habe das ZDF erst mal lediglich acht Folgen produzieren wollen, bestätigte Gastgeber Horst Lichter jetzt im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau. Er sei jedoch "von Anfang an überzeugt" gewesen, "dass die das fortführen werden - ich habe zu 100 Prozent an das Format geglaubt", so Lichter.

Horst Lichter schwärmt von ZDF-Trödelshow "Bares für Rares"

Seine Prognose damals, im Jahr 2013: "Wenn wir's richtig gut machen, dann schaffen wir bestimmt drei Jahre." So habe er es immer zum Team gesagt ... Und: "Genießt den Moment!" - Nun staunt der Moderator gegenüber teleschau: "Dass es dann acht Jahre werden, dass es Wochenendausgaben und sogar Primetime-Shows geben wird, das konnte auch ich nicht ahnen."

 

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter spricht über seinen Abschied

Eine Vorhersage, wie lange es noch so weitergehen wird, wollte Lichter zwar nicht geben, aber er betonte, der Zukunft in dieser Hinsicht entspannt entgegenzusehen: "Kunst und Krempel' läuft im BR-Fernsehen jetzt, glaube ich, schon 25 Jahre lang, aber ich bin schon Fernsehkenner genug, um zu wissen, dass jede Beständigkeit ganz schnell vorbei sein kann." Auch was seine eigene Rolle bei der beliebten Trödelshow angeht, sieht der 59-Jährige gelassen: "Ich mach auf jeden Fall weiter, solange es mir Freude macht - oder bis sie mich rauskicken. Kann ja sein, dass ich denen irgendwann zu alt bin. Dann bin ich aber auch keinem böse - ich nehme es, wie's kommt!"

Was macht "Bares für Rares" für Horst Lichter so besonders?

Das Erfolgsrezept der Sendung liegt für Horst Lichter auf der Hand - und es hat fraglos auch mit dem Wesen des Mannes mit dem markanten Zwirbelbart zu tun: "'Bares für Rares' ist die pure Harmonie", sagt Horst Lichter im teleschau-Interview. "Der große Erfolg dieser Sendung ist darin begründet, dass da eben überhaupt nichts Aufgeregtes passiert. Wir zeigen Normalität - normale Menschen, und wir behandeln jeden Einzelnen mit der gleichen Aufmerksamkeit und mit dem gleichen Respekt. Manchmal erzählen wir einen Krimi, mal eine Komödie und manches Mal sogar eine Tragödie - aber die Grundessenz ist immer gleich: Normalität. Wir gehen immer gut miteinander um. Und das tut auch den Zuschauern gut."

"Bares für Rares"-Erfolg stimmt Horst Lichter optimistisch

Dass so etwas jeden Tag mindestens drei Millionen Menschen sehen wollen, sage etwas aus, meint Lichter: "Dass die ganze Welt eben doch nicht auseinanderbricht. Und dass sich sehr viele Menschen geradezu zu sehnen scheinen nach Unaufgeregtheit, Normalität und Harmonie. Mit Blick auf die Gesellschaft sage ich: Wir müssten es nur irgendwie schaffen, die Aufmerksamkeit wieder mehr auf die Guten und das Gute zu lenken."

In einem neuen Buch beschreibt Horst Lichter, wie es ihm bei einem Aufenthalt in einem Schweigekloster ergangen ist. "Ich bin dann mal still: Meine Suche nach der Ruhe in mir." ist Anfang Mai bei Knaur Balance erschienen.

Lesen Sie auch:Rekord-Verkäufe! DIESE Objekte brachten die meiste Kohle

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Dieser Inhalt wurde news.de von swyrl.tv zur Verfügung gestellt.

 

fka/news.de/swyrl.tv

quelle:news.de

Carmen Geiss:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  09-05-2021 13:54 09-05-2021 13:54 36  Gelesen 36 Gelesen
printer

Spenden-Shitstorm! Fans stinksauer nach "Schlag den Star"-Sieg

Am Samstagabend hat sich Carmen Geiss bei "Schlag den Star" erfolgreich gegen Claudia Effenberg durchgesetzt und am Ende den Sieg davongetragen. Doch wenige Stunden später sieht sich die TV-Millionärin mit einem gewaltigen Shitstorm konfrontiert.

Carmen Geiss wird dafür kritisiert, dass sie nur die Hälfte spendet. (Foto)
Carmen Geiss wird dafür kritisiert, dass sie nur die Hälfte spendet. Bild: dpa

Am Samstagabend hieß es bei ProSieben erneut "Schlag den Star". In der aktuellen Ausgabe traten TV-Millionärin Carmen Geiss und Claudia Effenberg gegeneinander an. Am Ende konnte sich die Ehefrau von Robert Geiss den Sieg sichern und die Gewinnsummer von 100.000 Euro ergattern. Doch ausgerechnet das Geld sorgt wenige Stunden nach Carmen Geiss' Sieg für einen gewaltigen Shitstorm.

Carmen Geiss gewinnt "Schlag den Star"! Spenden-Shitstorm nach dem Sieg

Auf Instagram veröffentlichte die 56-Jährige im Anschluss an die Sendung ein kurzes Video, in welchem sie ihren Fans für die Unterstützung dankte und auch Gegnerin Claudia Effenberg noch einmal ihre Bewunderung aussprach. Sie hätte sich laut eigener Aussage keine bessere Konkurrentin wünschen können. Doch ein Satz der TV-Millionärin macht dennoch stutzig: Von den 100.000 Euro wird Carmen Geiss nur die Hälfte spenden. Bitte was? Die Fans sind entsetzt. Sollte man doch meinen, dass die Familie Geiss diesen Gewinn finanziell nicht wirklich nötig hat.

 

Warum spendet Carmen Geiss "nur" die Hälfte des "Schlag den Star"-Gewinns?

"Ich dachte Sie spenden alles???", fragt ein aufgebrachter Instagram-Fan in den Kommentaren. "Wieso nicht alles spenden", will auch dieser User wissen. Andere zeigten sich verwirrt ob Carmens Aussage im Video, denn im Text zum Clip klingt das Ganze noch ganz anders. "Ja wat denn jetzt Carmen? Oben steht das Du das Geld spendest, im Video ist nur von der Hälfte die Rede. Was stimmt denn jetzt Carmen? Und herzlichen Glückwunsch zum Gewinn", kommentierte dieser Fan.

Fans stärken Carmen Geiss den Rücken

Doch Carmen Geiss' treue Fans springen für sie in die Bresche. "Sie wird alles spenden, denke sie war im Video noch so aufgeregt...aber manche haben nix besseres zu tun als sich darüber den Kopf zu zerbrechen", ist sich dieser Follower sicher. "Ist ihr Geld. Sie kann sowas selber entscheiden", findet auch dieser Fan. "und wenn sie alles behalten würde ist es auch ihre Entscheidung.... ich glaube fair gewonnen hat sie es auch alleine....", schlägt auch dieser Abonnent in die gleiche Kerbe.

 

 

Auch auf Twitter wurde der Spenden-Shitstorm diskutiert. "Deutschland ist, wenn jemand 50k spendet und sich die Leute empören, dass es nicht noch mehr ist #schlagdenstar", schreibt ein User und amüsiert sich über alle Kritiker.

 

 

Carmen Geiss erste "Schlag den Star"-Gewinnerin, die spendet

Und aller unter Umständen berechtigten Kritik zum Trotz: Ja, Carmen Geiss hat höchstwahrscheinlich sehr viel Geld auf dem Konto, doch tatsächlich ist sie die erste Kandidatin, die überhaupt etwas von ihrem Gewinn spendet. Dessen sind sich auch einige Twitter-User bewusst. "Zum allerersten mal wird gespendet. Respekt! Claudia guckt indes sehr neidisch und hatte gehofft, sie bekommt auch ein bisschen ab... Gesicht mit Freudentränen #SchlagDenStar", schreibt dieser User. "Das spricht für die geissens bzw carmen. Der erste star der spendet #schlagdenstar", applaudiert auch dieser Fan virtuell.

 

 

"Schlag den Star" verpasst? Wiederholung online und im TV

Sie haben "Schlag den Star" am Samstagabend verpasst? Kein Problem! Im TV wird die Sendung mit Carmen Geiss und Claudia Effenberg zwar nicht wiederholt, doch aller Wahrscheinlichkeit nach können Sie aufProSieben.de die "Schlag den Star"-Folge in voller Länge kostenlos im Stream anschauen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

fka/news.de

quelle:news.de

Membercharts
Onkel Richard´s Katzen