Aldi-Angebote aktuell ab 20.05.2019:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 13:21 18-05-2019 13:21 37  Gelesen 37 Gelesen
printer

Aldi-Angebote aktuell ab 20.05.2019: Fußball-Torwand, Bettwäsche und Spielzeug bei Aldi Nord/Süd

Neben Lebens- und Hausmitteln bieten die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd jede Woche neue Highlights aus den Sparten Haushalt, Technik, Mode oder Einrichtung. Welche Aldi-Angebote Sie diese Woche nicht verpassen dürfen, lesen Sie hier.

Aldi Süd und Nord bieten jede Woche Sonderangebote zum Schnäppchenpreis. (Foto)
Aldi Süd und Nord bieten jede Woche Sonderangebote zum Schnäppchenpreis. Bild: dpa
 

Der Weg zum Discounter lohnt nicht mehr nur, um Lebensmittel kostengünstig einzukaufen. Jede Woche nehmen Aldi Nord und Süd zusätzliche Angebote in ihr Sortiment auf und bieten Mode, Technik, Einrichtungsgegenstände, Werkzeug und vieles mehr zum Schnäppchenpreis.

Aldi-Angebote aktuell: Schnäppchen der Woche bei Aldi Nord und Süd im News-Ticker

Natürlich bietet der Discounter nicht jede Woche dieselben Schnäppchen an, sondern wechselt sein Sortiment auch abhängig von Saison und Jahreszeit. Jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag gibt es für Schnäppchenjäger neue Highlights zu entdecken. Damit Sie kein einziges Angebot verpassen, halten wir Sie über alle Verkaufsaktionen von Aldi auf dem Laufenden.

 

 

 

+++ ab Montag, 20.05.2019: Fußball-Trikots, XXL-Herenmode, Nackenkissen bei Aldi Nord +++

Die Fußball-WM 2019 kann kommen. Für kleine Fußballfans gibt es Tore mit Netz und Torwand (29,99€), Fußbälle (7,99€) und Trikot-Sets (6,99€). Ihr Zuhause können Sie mit Heimtextilien verschönen, unter anderem Badetücher (9,99€), Handtücher (8,99€), Bademantel (12,99€), Spannbettlaken (ab 7,99€), Edel-Linon-Bettwäsche (ab 12,99€), Tagesdecken (14,99€), Nacken-Stützkissen (9,99€) und 4-Jahreszeiten-Steppbetten (22,99€). Außerdem gibt es Herrenmode in Übergrößen.

+++ ab Montag, 20.05.2019: Kinder-Mode, Fußball-Tore, Spielzeug bei Aldi Süd +++

Die Temperaturen steigen allmählich und Aldi Süd bringt die passende Kindermode: T-Shirt-Sets (5,99€), Rock-Set oder Shorts-Set (7,99€), Jersey-Kleider (6,99€), kurze Schlafanzüge (4,99€), Slips für Mädchen und Jungen (4,99€), Sneaker-Socken (1,69€). Damit geht es dann raus zum Spielen: 2 Fußball-Tore mit Netz (29,99€) oder 1 Fußballtor mit Netz und Torwand (29,99€), Bundesliga Pop-Up-Tore (16,99€), Alu-Scooter mit Federung (29,99€). Des Weiteren gibt es Spielzeug für drinnen, falls das Wetter nicht mitspielt, darunter Bastelsets (4,99€), Filzstifte (2,99€), Bilderbücher (7,99€), Buchreihe "Das magische Baumhaus" (3,99€) und Lego Artikel (11,99€).

kad/kns/kum/news.de

Quelle:news.de

ESC-Finale 2019:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 13:11 18-05-2019 13:11 40  Gelesen 40 Gelesen
printer

ESC-Finale 2019: Schlechte Aussichten! Droht Deutschland ein Fiasko?

Steht für Laura Kästel und Carlotta Truman alias S!sters ein Debakel beim ESC 2019 an? Das glauben jedenfalls die meisten Buchmacher. Geht der Sieg in diesem Jahr an DIESES Land?

Laura Kästel (r.) und Carlotta Truman gehen als S!sters beim ESC 2019 ins Rennen. (Foto)
Laura Kästel (r.) und Carlotta Truman gehen als S!sters beim ESC 2019 ins Rennen. Bild: © NDR/Christoph Pellander/spot on news
 

Am Samstagabend (18. Mai) steigt es wieder, das Finale des wohl schrillsten Gesangswettbewerbs der Welt. 26 Interpreten aus ebenso vielen Ländern treten beim nunmehr 64. Eurovision Song Contest in Tel Aviv in Israel an, darunter auch der deutsche Act S!sters. Dass die "Schwestern" allerdings eine Vielzahl der zwölf Punkte und damit den Sieg nach Deutschland holen werden, bleibt beim Blick auf die Wettquoten zu bezweifeln.

ESC-Finale 2019: Schlechte Siegchancen für S!sters aus Deutschland

Tatsächlich wird das Pop-Duo, bestehend aus Laura Kästel (26) und Carlotta Truman (19), bei den Buchmachern zumeist auf dem hintersten Rang gelistet - mit einer Siegchance von unter einem Prozent. Das geht aus einer Auflistung der aktuellen Quoten der Seite "Eurovision World" hervor.

 

 

 

Niederlande, Australien und Schweiz Favoriten beim Finale des "Eurovision Song Contest" 2019

Deutlich bessere Chancen dürfen sich da die Schweizer ausrechnen. Die Eidgenossen schicken mit Luca Hänni (24, "She Got Me") einen "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner ins Rennen, den viele Wettanbieter im Kampf um die Top 3 sehen. Noch bessere Karten wird dem australischen Beitrag "Zero Gravity" der Sängerin Kate Miller-Heidke (37) eingeräumt. Großer Favorit auf den Sieg ist derweil Duncan Laurence (25) aus den Niederlanden mit seinem Song "Arcade".

"Eurovision Song Contest"-Finale 2019 heute im Live-Stream und TV sehen

Ob sich diese düstere Prognose für Deutschland bewahrheiten wird, kann heute ab 21:00 Uhr über diverse Kanäle verfolgt werden. Das Finale wird dann live im Ersten, bei ONE, auf "Eurovision.de" und bei der Deutschen Welle übertragen. Den letzten Sieg holte 2010 die damalige Überfliegerin Lena Meyer-Landrut (27) nach Hause.

jat/news.de/spot on news

Quelle:news.de

Brutale Attacke in Offenburg:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 13:02 18-05-2019 13:02 31  Gelesen 31 Gelesen
printer

Brutale Attacke in Offenburg: Hat ein Flüchtling einen Rentner fast tot geprügelt?

In Offenburg kam es in dieser Woche zu einer brutalen Attacke. Ein 25-jähriger Flüchtling soll einen Rentner attackiert und fast tot geprügelt haben. Das Opfer schwebt zwar nicht mehr in Lebensgefahr, aber er ist nicht ansprechbar.

In Offenburg soll ein Flüchtling einen Rentner fast tot geschlagen haben. (Foto)
In Offenburg soll ein Flüchtling einen Rentner fast tot geschlagen haben. Bild: AdobeStock / chalabala
 

In Offenburg soll ein 25-Jähriger in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag einen Rentner attackiert haben. Der 75-Jährige liegt derzeit mit schweren Kopfverletzungen in einer Spezialklinik. Laut Polizei ist er nicht vernehmungsfähig. Der mutmaßliche Täter wurde bereits festgenommen. Ihm wird nach derzeitigem Ermittlungsstand versuchter Totschlag vorgeworfen. Der Haftrichter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg und erließ Haftbefehl.

Rentner in Offenburg fast totgeschlagen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 25-Jährige gegen 0.40 Uhr mit einem Nachtzug am Offenburger Bahnhof angekommen sein, heißt es in einer Polizeimeldung. Es wird vermutet, dass der mutmaßliche Täter den Zug mangels gültigen Fahrscheins verlassen musste. Kurz vor 2 Uhr kam es dann zur Attacke auf den Rentner auf den 75-Jährigen. Nach ersten Erkenntnissen soll er sich auf dem Heimweg von einer Gaststätte befunden haben. Was dann passierte ist unklar.

 

 

 

Warum attackierte der Tatverdächtige den Mann?

Der Tatverdächtige machte noch keine Angaben, warum er auf den Mann losging. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, soll es sich bei dem mutmaßliche Täter um einen Flüchtling au Somalia handeln. Ein zeuge soll beobachtet haben, wie der Tatverdächtige "massiv auf den am Boden liegenden Rentner eintrat". Dabei soll er "Allahu Akbar" geschrieben haben, behauptet die "Bild". Der Zeuge hat die Polizei alarmiert, die den mutmaßlichen Täter noch am tatort festnehmen konnten.

Das Opfer ist derzeit noch nicht vernehmungsfähig. Der Schwerverletzte wurde im Laufe des Donnerstags mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik verlegt. Er schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Laut "Bild"-Zeitung soll er auf der linken Seite das Augenlicht verloren haben.

Lesen Sie auch:Skandal um Nacktvideo? Asylbewerber sticht Jungen (11) mit Messer fast tot.

 

bua/news.de

Quelle:news.de

Isaac Kappy, Doris Day, Wiglaf Droste:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 11:46 18-05-2019 11:46 32  Gelesen 32 Gelesen
printer

Isaac Kappy, Doris Day, Wiglaf Droste: Tragisch! DIESE Stars haben uns verlassen

Die vergangene Woche war geprägt von traurigen Abschieden: Neben Hollywoodstars wie Doris Day, Isaac Kappy und Tim Conway sind auch Sportstars wie Remig Stumpf und Mike Möllensiep plötzlich verstorben.

Die Welt musste in den vergangenen Tagen Abschied von mehreren Promis nehmen (Symbolbild). (Foto)
Die Welt musste in den vergangenen Tagen Abschied von mehreren Promis nehmen (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / eyetronic
 

Blickt man auf die Promi-Schlagzeilen der vergangenen Woche zurück, so lassen sich die News mit wenigen Worten zusammenfassen: tief empfundene Trauer. Nicht nur Hollywood hatte die Tode gleich mehrerer Stars zu beklagen, auch Prominente aus der Sportwelt und der Politik schlossen für immer die Augen.

Hollywood trauert um verstorbene Stars Doris Day, Tim Conway und Isaac Kappy

Den traurigen Reigen eröffnete am vergangenen Montag Hollywood-Legende Doris Day. Die Schauspielerin, die in den 50er und 60er Jahren in zahlreichen Filmen mitwirkte und vor allem durch Komödien an der Seite von Rock Hudson zum Publikumsliebling avancierte, starb im Alter von 97 Jahren in ihrem Haus in Kalifornien. Nur einen Tag später, am 14. Mai 2019, schied Schauspieler Tim Conway aus dem Leben. Der aus dem US-Bundesstaat Ohio stammende Schauspieler, der unter anderem als Peggy Bundys Vater in der Kultserie "Eine schrecklich nette Familie" zu sehen war, starb mit 95 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Viele bestürzte Fans ließ auch Isaac Kappy zurück: Der Schauspieler, der beispielsweise in "Thor" mitwirkte, nahm sich mit einem Sprung von einer Brücke das Leben. Kappy wurde nur 42 Jahre alt.

 

 

 

Jörg Kastendiek mit 54 Jahren gestorben, Ex-Fußballer Möllensiep stirbt an Krebs

Nicht nur in den USA. auch in Deutschland sorgten mehrere Todesfälle prominenter Persönlichkeiten für Bestürzung. Am Montag verlor beispielsweise Jörg Kastendiek, der in der Hansestadt Bremen für die CDU im Landesparlament saß, seinen Kampf gegen eine heimtückische Krebserkrankung. Der Tod des CDU-Politikers, der mit 54 Jahren starb, wurde von seiner Partei in den sozialen Netzwerken bekanntgegeben. Ebenfalls an Krebs starb Fußballer Mike Möllensiep: Der Offensivspieler, der seine Karriere beim FC Schalke 04 begann und zuletzt als Spielertrainer beim TC Freisenbruch aktiv war, verlor den Kampf gegen den Nierenkrebs im Alter von nur 43 Jahren.

Mysteriöser Tod! Radprofi Remig Stumpf tot neben Noch-Ehefrau aufgefunden

Nicht weniger traurig war der plötzliche Tod von Remig Stumpf. Der Radsportprofi, der in den 1980er Jahren zu den besten Straßenrennfahrern Deutschlands gehörte, wurde gemeinsam mit seiner ebenfalls leblosen Noch-Ehefrau Mirjam in einem brennenden Haus gefunden. Im Fall von Remig Stumpf, der mit 53 Jahren starb und vier Kinder hinterlässt, geht die Polizei von einem Tötungdelikt aus.

Trauer um Wiglaf Droste: Satiriker mit 57 Jahren gestorben

Mit dem Tod von Wiglaf Droste gab es am Donnerstag eine weitere traurige Nachricht zu vermelden. Der Satiriker, der als Kolumnist, Schriftsteller und Musiker tätig war, starb mit 57 Jahren in Pottenstein in Oberfranken. Als Todesursache wurde eine kurze, schwere Krankheit genannt, ohne dass die Umstände des plötzlichen Todes genauer ausgeführt wurden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

 

loc/news.de

Quelle:news.de