"The Masked Singer" 2021 - Wer ist raus?
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  17-02-2021 10:33 17-02-2021 10:33 143  Gelesen 143 Gelesen
printer

Nix mit Glücksschwein! SIE steckte im Ferkel-Kostüm

Das Raten geht wieder los! "The Masked Singer" ist in die vierte Staffel gestartet - ein Promi musste gleich in der ersten Show die Maske lüften. Für das Schwein war die TMS-Reise zu Ende - doch wer verbarg sich im Ferkel-Kostüm?

Für das Schwein war schon nach der ersten Show Schluss. (Foto)
Für das Schwein war schon nach der ersten Show Schluss. Bild: ProSieben/Willi Weber/spot on news
 

Der Karneval mag wegen der Corona-Pandemie flachgefallen sein, aber immerhin schickte ProSieben eine neue Ausgabe seiner musikalischen Kostümschau "The Masked Singer" auf Sendung. Die Mission diesmal: die Tarnung der Promis mit allen Mitteln lange aufrechterhalten. Tatsächlich gelang in der Auftaktshow am 16. Februar eine Überraschung.

Der Startschuss für die vierte Staffel von "The Masked Singer" ist gefallen. Und ProSieben hat es tatsächlich geschafft, eine äußerst solide Tarnwand aus Plüsch, Pailletten und labyrinthischen Andeutungen um seine Promis zu zimmern. Die Rateshow wartete am Dienstagabend zum Auftakt mit einem neuen Modus auf. Die Kandidaten traten in zwei Fünfer-Gruppen an. Die drei Promis aus jeder Gruppe mit den meisten Stimmen qualifizierten sich automatisch in die nächste Runde. Die zwei mit den wenigstens Stimmen mussten zittern. Am Ende entschied sich also aus vier Stars, wer die Maske abnehmen musste.

FOTOS: The Masked Singer 2021 Das sind alle zehn Kostüme der 4. Staffel
"The Masked Singer": Das sind die Kostüme in Staffel vier (Foto) Foto: ProSieben/Willi Weber/spot on news

"The Masked Singer" 2021: Leopard verblüfft Ratejury mit Gesangstalent

Die erste Gruppe bildeten der Dinosaurier, der Leopard, das Küken, der Flamingo und der Monstronaut. Hier sang sich vor allem der Leopard, oder besser die Leopardin, mit einer fast makellosen Darbietung des Bond-Tracks "Goldeneye" von Tina Turner (81) in den Vordergrund. Das Rateteam um Ruth Moschner (44) und Rea Garvey (47, "Hy Brasil"), das von Rategast Carolin Kebekus (40) unterstützt wurde, war sich sicher: Unter dem Kostüm steckte eine Profi-Sängerin. Moschner warf Sarah Connor (40) in den Raum. Kebekus tippte auf ein Mitglied der Girl-Group No Angels.

 

Verwirrung um den "Masked Singer"-Flamingo: Singt da ein Mann oder eine Frau?

Auch der Flamingo wusste mit "Sway" von Michael Bublé (45) zu überzeugen. Hier schieden sich allerdings die Geister im Rateteam: Ist es ein Mann oder eine Frau? Die Tipps gingen dementsprechend auseinander. Es fielen Namen wie Bill Kaulitz (31), Jorge González (53), Thomas Hayo (52). Einzig Kebekus dachte an eine Frau. Die Leopardin musste beim abschließenden Zuschauer-Voting erwartungsgemäß nicht zittern. Außerdem sicherten sich der Dinosaurier und das Küken ein Ticket für nächste Runde. Der Flamingo wurde zur Überraschung aller neben dem Monstronaut zum Wackelkandidat.

Ein LSD-Trip und wildes Raten: Wer ist der Stier, wer ist das Einhorn?

Die zweite Gruppe wurde zunächst vom Stier solide ins Feld geführt. Ein Pop-Sänger? Oder doch Lukas Podolski (35)? Oder vielleicht Carsten Spengemann (48)? Darauf folgte das tonal häufig danebenliegende Einhorn. Es wurde wild geraten: Von Jenny Elvers (48) über Nora Tschirner (39) bis zu Franziska van Almsick (42). Das Quokka hatte "gesanglich" auch so seine Schwächen. Hier tippte das Rateteam auf den Bergdoktor Hans Sigl (51) oder DJ Ötzi (50).

Das Schwein lieferte im Anschluss laut Garvey "einen kompletten LSD-Trip" ab. Sein Fazit war dennoch: "Ich finde dich toll!"Carolin Kebekus (40) wurde fast wahnsinnig, nachdem das Schwein mit dem traurigen Gesicht gesungen hatte. "Ich kenne, kenne, kenne diese Stimme!", stammelte die Komikerin. "Ich kenne diese Stimme!" Ein Name wollte ihr nach dem kunterbunten Auftritt der Sau, die einen Regenmantel trägt, allerdings nicht über die Lippen gehen. Kollegin Ruth Moschner (44), die neben ihr saß, war wie immer etwas weniger zurückhaltend. Sie griff direkt oben ins Regal: "Das wäre natürlich der Hammer, wenn das tatsächlich Senta Berger wäre."

Kleiner Lichtblick war die Schildkröte mit einer stimmungsvollen Performance von "In The Air Tonight" von Phil Collins (70). Moschner wagte einen vorsichtigen Vorstoß in Richtung Schlager und Florian Silbereisen (39). Aber der Name Reinhold Beckmann (64) fiel.

Die erste Maske fällt: Das Schwein wurde demaskiert in Folge 1 von "The Masked Singer" 2021

Das Publikum winkte das Quokka, die Schildkröte und den Stier in die nächste Runde durch. Das Einhorn und das Schwein gesellten sich als Wackelkandidaten zu dem Flamingo und dem Monstronaut. Am Ende gaben die wenigsten Zuschauer ihre Stimme für das Schwein ab und dieses musste dann auch seine Identität preisgeben. Unter der Maske steckte Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein (55). Zuvor hatten die Namen Iris Berben (70), Maria Furtwängler (54) und erneut Senta Berger im Raum gestanden.

Kathrin Müller-Hohenstein als Schwein bei "The Masked Singer" enttarnt

Sie habe bei der Show mitgemacht, weil sie etwas völlig anderes habe erleben wollen, erklärte Kathrin Müller-Hohenstein nach der Demaskierung. "Ich befasse mich mein ganzes Leben eigentlich immer nur mit Sport. Natürlich auch mit anderen Dingen, mit Politik, mit gesellschaftlichen Fragen", sagte sie. "Aber dass mich mal jemand zum Singen drängt, hätte ich nicht gedacht."

Wie schon häufiger gelingt es ProSieben mit der Enthüllung, einen kleinen Überraschungsmoment in der recht monotonen Corona-Zeit zu kreieren. Zugegebenermaßen war er in der Staffel zuvor noch etwas größer - damals schlüpfte völlig überraschend Schauspielerin Veronica Ferres (55) aus einem Bienenkostüm. Aber auch Müller-Hohenstein, ein ZDF-Gesicht und nicht für den großen Show-Auftritt bekannt, hatte niemand auf dem Zettel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

loc/news.de/spot on news/dpa

quelle:news.de