Strache-Rücktritt im News-Ticker:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 15:49 18-05-2019 15:49 34  Gelesen 34 Gelesen
printer

Strache-Rücktritt im News-Ticker: Skandal-Video bringt FPÖ-Politiker zum Fall! Was wusste Böhmermann?

FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache ist zurückgetreten. Damit zog er die Konsequenzen aus dem Skandal um ein heimlich aufgenommenes Video mit einer angeblichen russischen Oligarchin. Alle aktuellen Entwicklungen im News-Ticker.

FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache zieht Konsequenzen nach einem Skandal-Video. (Foto)
FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache zieht Konsequenzen nach einem Skandal-Video. Bild: dpa
 

In der Affäre um seine Äußerungen in einem Video ist Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zurückgetreten. Das Video aus dem Jahr 2017 zeigt Strache im Gespräch mit einer angeblichen russischen Oligarchin auf Ibizia. Unter anderem ging es um die Idee, die Frau solle die auflagenstärkste Zeitung Österreichs, die "Kronen Zeitung" erwerben, die FPÖ publizistisch fördern und im Gegenzug öffentliche Aufträge erhalten, sobald die Partei an der Regierung ist.

+++ 18.05.2019, 14.02 Uhr: Nahles fordert Neuwahlen in Österreich +++

 

 

SPD-Chefin Andrea Nahles fordert ein Ende der Koalition zwischen der konservativen ÖVP und der rechtspopulistischen FPÖ in Österreich. "In Österreich muss es Neuwahlen geben", sagte Nahles dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" nach dem Rücktritt des österreichischen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ). "Ein einfacher Rücktritt von FPÖ-Chef Strache reicht nicht aus."

Nahles wies darauf hin, dass Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) den Rechtspopulisten in die Regierung gebracht habe. "Noch vor wenigen Wochen hat sich auch die Union im zweifelhaften Glanz der Konservativ-Rechts-Koalition aus Österreich gesonnt", sagte Nahles.

"Beim Wahlkampfauftakt für den CDU/CSU-Kandidaten Manfred Weber war Kurz der Star der Konservativen." Seit Monaten lavierten sie am rechten Rand, um dort noch Stimmen für die Europawahl einzusammeln. Plötzlich bekomme die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer kalte Füße und warne vor Rechtspopulisten. "Das ist hochgradig unglaubwürdig und macht wieder einmal deutlich: Auf die Konservativen ist im Hinblick auf klare Kante gegen Rechts kein Verlass."

+++ 18.05.2019, 13.16 Uhr: Nach Strache tritt auch FPÖ-Fraktionschef Gudenus zurück +++

 

Nach Strache ist auch der FPÖ-Fraktionschef im Nationalrat, Johann Gudenus, wegen der Video-Affäre von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Diesen Schritt teilte der 42-Jährige am Samstag mit. Er wolle sein "tiefstes Bedauern über die zwei Jahre zurückliegenden Vorkommnisse zum Ausdruck bringen", erklärte Gudenus, der bei dem Treffen in der Villa auf Ibiza als Dolmetscher fungiert hatte. Er bedaure zutiefst, durch sein Verhalten das in ihn gesetzte Vertrauen der Wähler, Funktionäre und Mitarbeiter enttäuscht zu haben.

+++ 18.05.2019, 12.52 Uhr: Reaktionen aus Deutschland auf die Regierungskrise in Österreich +++

Nach dem Strache-Rücktritt sagte die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, dass das Video zeige, dass Rechtspopulisten in Europa, egal in welchem Land, bereit seien, das Interesse ihres Landes für ihr eigenes Wohlergehen zu verkaufen. "Und wenn es für ein Butterbrot ist. Diese Menschen dürfen in Europa keine Verantwortung übernehmen." 

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil twitterte: "Sebastian Kurz hat keine andere Möglichkeit als diese Regierung sofort zu beenden und sich dafür zu entschuldigen, dass er Spaltern und Hetzern wie Strache Verantwortung übertragen hat." Auch andere Parteikollegen äußerten sich. "Das Skandalvideo um FPÖ Chef Strache zeigt die Dummheit und moralische Verkommenheit der Rechtsradikalen, wie wir das überall zu sehen bekommen. Korrupt, undemokratisch, gefährlich", twitterte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner

"Dieser ungeheuerliche Skandal zeigt, Rechtspopulisten verachten unsere Werte wie Pressefreiheit und Rechtsstaatlichkeit und arbeiten an der systematischen Aushöhlung der Demokratie", sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock gegenüber der "Welt am Sonntag". "Das Video von Strache bestätigt schlimme Befürchtungen. Die Entscheidung von Kanzler Kurz ist konsequent und richtig. Die AfD sah sich verwandt im Geiste. Wird sie sich jetzt von der FPÖ distanzieren?", teilte der FDP-Vorsitzende Christian Lindner via Twitter mit. 

"Die österreichischen Rechten um Strache inszenieren sich gern als 'Partei des kleinen Mannes'. Doch die Fassade reicht nicht mal bis Ibiza. Beim Plausch mit russischen Oligarchen kommt das wahre Gesicht der FPÖ zum Vorschein: Partei der Reichen, korrupt und dreist", schreibt Linken-Chef Bernd Riexinger auf Twitter. 

+++ 18.05.2019, 12.35 Uhr: Böhmermann kannte Strache-Video - Andeutungen schon vor Wochen +++

Der Satiriker Jan Böhmermann hat das heikle Video mit heimlichen Aufnahmen des FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache bereits vor Wochen gekannt. Das bestätigte sein Manager Peter Burtz am Samstag der dpa. Er dementierte aber, dass die Aufnahmen Böhmermann angeboten worden seien. Da sie ihm nicht angeboten worden seien, habe er sie auch nicht abgelehnt. Woher Böhmermann die Aufnahmen kannte, wisse er nicht, sagte Burtz.

Böhmermann hatte bereits im April bei der Verleihung des österreichischen TV-Preises Romy in einer Video-Botschaft Andeutungen zu dem Fall gemacht. Den Preis könne er nicht persönlich abholen, weil er "gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchen-Villa auf Ibiza rumhänge", hatte Böhmermann gesagt. Er verhandele gerade, wie er die "Kronen Zeitung" übernehmen könne, dürfe darüber aber nicht reden.

Der Auftritt hatte ihm scharfe Kritik in österreichischen Medien eingebracht. Er würdige die österreichische Regierung herab, hieß es damals.

+++ 18.05.2019: "Schmutzkübelaktion": Straches Rückzugserklärung in Auszügen +++

 

"Keine Spenden sind an die Partei oder gemeinnützige Vereine ergangen von den besagten Namen, die genannt worden sind, und auch niemand anderer in der Partei hatte mit dieser Dame und diesen deutschen Bekannten der Dame Kontakt. Es war ein rein privates Treffen, wo nur wir beide diesen Kontakt hatten. (.)

Ich weiß genau, dass ich im Rahmen dieses Gespräches, und es war ein Abendessen von 17 Uhr bis nach Mitternacht, fast sieben Stunden dort verbracht habe und im Rahmen dieses Abendessens immer wieder penibel auch auf die Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen unseres Rechtsstaates bestanden habe. Und dies habe ich mehrmals klar und deutlich betont. (.)

In einem siebenstündigen privaten Gespräch in meinem Urlaub wurde ich - ja, unter Ausnutzung einer zunehmenden Alkoholisierung, ja, es war eine besoffene Geschichte, und ich war in einer intimen Atmosphäre - verleitet, auch unreflektiert und mit lockerer Zunge über alles und jedes zu polemisieren. Und ja, meine Äußerungen waren nüchtern gesehen katastrophal und ausgesprochen peinlich. Ich stehe nicht an, all jene um Entschuldigung zu bitten, die ich damit in Misskredit gebracht habe und mit meinen unbedachten Äußerungen auch gekränkt und beleidigt habe, auch den jetzigen Bundeskanzler, über den ich damals auch unüberprüfte, ja schmutzige Gerüchte besprochen und gestreut hab.

Es war ein typisch alkoholbedingtes Machogehabe, mit dem ich wahrscheinlich auch die attraktive Gastgeberin beeindrucken wollte, und ich hab mich prahlerisch wie ein Teenager verhalten und peinlich übersteigert auch agiert. Und damit habe ich den wichtigsten Menschen in meinem Leben zutiefst verletzt, nämlich meine Frau. (.) Ich hoffe, Du kannst mir verzeihen, denn es tut mir aufrichtig leid. (.)

Der einzige strafrechtliche Verstoß, der vorliegt, ist diese geheimdienstlich inszenierte Lockfalle mit illegalen Aufzeichnungen, wo man zwei Jahre zugewartet hat, um diese dann in Folge auch zu zünden. Und ja: Das war ein gezieltes politisches Attentat, eine Auftragsarbeit. (.)

Es war dumm, es war unverantwortlich, und es war ein Fehler. (.)

Denjenigen, denen diese erfolgreiche Regierungsarbeit ein Dorn im Auge ist, möchte ich keinesfalls auch nur irgendeinen einen Vorwand liefern, mein Fehlverhalten als Begründung zu nehmen, diese Regierung zu Fall zu bringen. (.)

Wir wollen das Regierungsprogramm weiter umsetzen. (.) Meine Person darf aber nicht der Grund dafür sein, das zu verunmöglichen und vielleicht einen Vorwand zu liefern, diese Regierung zu sprengen, denn das war das Ziel dieser rechtswidrig angelegten, akkordierten Schmutzkübelaktion, die hier stattgefunden hat. Deshalb hab ich heute um 11 Uhr auch ein Gespräch mit Herrn Bundeskanzler Sebastian Kurz gehabt, wo ich meinen Rücktritt von der Funktion des Vizekanzlers der Republik Österreich angeboten habe und er diese Entscheidung annehmen wird. (.)

Darüber hinaus werde ich am Sonntag im Bundesparteipräsidium meine Übergabe als Bundespartei-Obmann sicherstellen und meine Obmannfunktion auch zurücklegen. (.) Die Führung der Parteiangelegenheiten wird ab sofort mein Stellvertreter Norbert Hofer auch übernehmen."

+++ 18.05.2019, 12.27 Uhr: Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache tritt zurück +++

 

Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat am Samstag seinen Rücktritt angeboten. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) werde das Angebot annehmen, sagte Strache. Der 49-Jährige zog damit die Konsequenzen aus der Video-Affäre.

+++ 18.05.2019, 09.19 Uhr: Strache vor dem Aus - Kanzler schließt weitere Zusammenarbeit aus +++

 

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) schließt nach dpa-Informationen vom Samstag eine weitere Zusammenarbeit mit dem Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache aus. Ein Rücktritt oder eine Entlassung des 49-jährigen Strache ist damit die logische Folge. Hintergrund ist ein 2017 heimlich aufgenommenes Video, in dem Strache einer angeblichen russischen Oligarchin für Wahlkampfhilfe spätere öffentliche Aufträge in Aussicht stellt.

 

bua/news.de

Quelle:news.de

Rock am Ring 07-09.06.2019:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 14:24 18-05-2019 14:24 40  Gelesen 40 Gelesen
printer

Rock am Ring 07-09.06.2019: Rock am Ring vom 07. bis 09. Juni 2019

Hier erfahren Sie alles rund um Rock am Ring. Bands, Tickets, Versorgung, Anreise und Apps. Wir haben den Überblick.

Rock am Ring (Foto)
Rock am Ring Bild: picture alliance/Thomas Frey/dpa
 

Mit Rock am Ring steigt gleich zu Beginn der Festival-Saison ein Schwergewicht. Das Festival findet jährlich im Frühsommer auf dem Nürburgring in der Eifel statt. Wenn Sie noch keine Tickets haben, sollten Sie sich beeilen. Laut Veranstalter wird das Festival bald ausverkauft sein. Hier finden Sie die wichtigsten Infos im Überblick.

Rock am Ring 2019 - Wo gibt es Tickets?

Direkt auf der Webseite unter www.rock-am-ring.com gibt es noch Tickets. Ebay Kleinanzeigen und Fan-Tauschbörsen lohnen sich bis zum Schluss. Aber Achtung vor Faketickets und unseriösen Verkaufsangeboten! Die können leicht für Frust sorgen und statt einem tollen Festival-Wochenende bleiben sie auf den Kosten sitzen und müssen wieder abreisen.

 

 

 

Rock am Ring - die App

Bereits jetzt kann die App für das Festival geladen werden. Sie enthält nicht nur einen Countdown, sondern auch wichtige Informationen zu Zugängen. Auf dem Konzert informiert sie euch, wo gerade besonders viel "Stau" ist und sich besonders viele Besucher befinden und wo sich anstellen lohnt. Außerdem könnt ihr eure Lieblingsbands speichern und euren Tag ganz individuell und vergleichsweise stressfrei takten. Die App lohnt sich in jedem Fall!

Rock am Ring 2019 - Lineup und Headliner

Wer auf härteren Rock steht, wird sich auf Slipknot und deren kompromisslosen Metal freuen. Aber auch ansonsten verspricht das Lineup mit den Dropkick Murphys, Sabaton, Amon Amrath, The BossHoss oder auch Feine Sahne Fischfilet Rockmusik vom feinsten. Headliner sind zweifelsohne Die Ärzte sowie Marteria & Casper. Musikfans werden bei Rock am Ring wieder voll auf ihre Kosten kommen.

Adam Angst Against The Current Alice Glass
Alice In Chains Alle Farben Alligatoah
Amon Amarth Arch Enemy Architects
Atreyu Badflower Bad Wolves
Bastille Beartooth Behemoth
Beyond The Black BHZ Blackout Problems
Black Rebel Motorcycle Club Bonez MC & RAF Camora Bring Me The Horizon
BRKN Cage The Elephant Coldrain
Deadland Ritual Die Antwoord Die Ärzte
Drangsal Dropkick Murphys DVTCH NORRIS
Eagles Of Death Metal Feine Sahne Fischfilet Fiend
Foals Godsmack Graveyard
Halestorm Hot Water Music iDKHOW
I Prevail Juke Ross Kadavar
KC Rebell Kontra K Kovacs
Kvelertak Left Boy Like A Storm
Marteria & Casper nothing,nowhere Palisades
Power Trip Ryan Sheridan Sabaton
SDP Seiler und Speer Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators
Slayer Slipknot Starset
Tenacious D The 1975 The BossHoss
The Fever 333 The Hu The Smashing Pumpkins
The Struts Three Days Grace Tool
Trivium Underoath Welshly Arms
While She Sleeps    

 

Rock am Ring - Wo kann übernachtet werden?

Die meisten Fany übernachten auf dem Festivalgelände. Camping oder Caravan, sowie die Übernachtung im eigenen Auto sind möglich. Hierfür benötigen Sie aber zusätzliche Tickets, die als Zugangsberechtigung zum Parkplatz oder Campingplatz gelten.

Für Rock am Ring gibt es folgende Kategorien an Sondertickets (ein Festivalticket ist trotzdem nötig):

  • GENERAL CAMPING TICKET: Kosten liegen bei 50€.
  • GREEN CAMPING TICKET: Kosten liegen bei 50€, hier gelten besondere Regeln zum Umweltschutz und zur Nachruhe. Ist besonders für Familien geeignet.
  • ROCK´N´ROLL CAMPING TICKET: Kosten liegen bei 99€, es wird vom Veranstalter eine Stromversorgung zur Verfügung gestellt.
  • CARAVAN CAMPING TICKET: Kosten liegen bei 89€, zusätzlich wird eine Caravan Parking Plakette benötigt.
  • EXPERIENCE CAMPING TICKET: Kosten liegen bei 349€, exklusives Camp direkt neben der Volcano Stage mit komfortablen und vorab aufgebauten Übernachtungsmöglichkeiten, hochwertigen Sanitäranlagen und befestigten Wegen.

Rock am Ring - Wie wird man versorgt?

Viele Festivalbesucher versorgen sich selber. Es gibt auf dem Gelände aber auch den Lidl Rock Store der mit 350 Festivalartikeln für alles rund um Versorgung und Hygiene gewappnet ist.

Auf dem Festivalgelände und auf den Park- und Campingflächen gibt es zahlreiche Stände wo Essen und Getränke erworben werden können.

Rock am Ring - Wo finde ich Toiletten?

Es gibt im exklusiven Camp hochwertige Sanitätsanlagen. Für alle anderen gibt es an unterschiedlichen Standorten mobile Toiletten und Sanitätsbereiche. Diese sind strategisch nach Lageplan aufgebaut und ausreichend in jeder Geländeebene vorhanden.

Rock am Ring - Rock im Park: Was lohnt sich eher?

Rock am Ring ist größer als Rock im Park. Das Linup ist in etwa gleich und auch der Veranstalter ist derselbe. Bei Rock am Park sind die Parkmöglichkeiten besser, weil das Veranstaltungsgelände nicht mitten in der Stadt liegt. Die Versorgung ist in etwa gleich. Bei Rock im Park sind die Parkmöglichkeiten weiter vom Festivalgelände entfernt als beim Rock am Ring. Entsprechend kann man auch eher Schlaf finden. Wer später anreisen möchte oder eher gehen, dem wird die Reihenfolge der Bands bei der Entscheidungsfindung helfen.

Abreise - Was sind die größten Hürden bei der An- und Abreise von Rock am Ring?

Alle reisen gleichzeitig ab. Und kommen oft nicht weit, da die Polizei gerne Alkoholkontrollen der Festivalteilnehmer durchführt und die Abreise vom Veranstaltungsgelände also sowohl innen durch die Abreisenden als auch außen durch die Kontrollen gut verzögert wird. Da Rock am Ring  Pfingsten stattfindet, kann vor allem die Anreise durch Staus verzögert werden. News.de informiert Sie zeitnah über die Verkehrssituation am Pfingstwochenende mit der ADAC Stauprognose

 

nbl/hos/news.de

Quelle:news.de

Mike Möllensiep ist tot:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 14:20 18-05-2019 14:20 40  Gelesen 40 Gelesen
printer

Mike Möllensiep ist tot: Ex-Schalke-Star stirbt mit nur 43 Jahren an Krebs

Die Fußballwelt trauert um Mike Möllensiep. Der ehemalige Bundesliga-Fußballer, der einst für Dynamo Dresden und Schalke 04 spielte, starb Medienberichten zufolge im Alter von nur 43 Jahren nach langer, schwerer Krankheit. 

Ex-Schalke-Fußballer Mike Möllensiep ist mit nur 43 Jahren an Krebs gestorben (Symbolfoto). (Foto)
Ex-Schalke-Fußballer Mike Möllensiep ist mit nur 43 Jahren an Krebs gestorben (Symbolfoto). Bild: Ina Fassbender / picture alliance / dpa
 

Die Bundesliga-Welt trauert um einen beliebten Fußballer: Mit Mike Möllensiep ist ein ehemaliger Spieler des FC Schalke 04 im Alter von nur 43 Jahren gestorben. Die Meldung über das plötzliche Ableben des gebürtigen Gelsenkircheners machte in Medien wie der "Bild" und dem "Focus" die Runde.

Mike Möllensiep ist tot: Ex-Fußballer vom FC Schalke 04 an Krebs gestorben

Mike Möllensiep, der von Fans und Mannschaftkameraden nur "Mölle" genannt wurde, starb nach langer, schwerer Krankheit. Wie Mike Möllensieps letzter Verein TC Freisenbruch via Facebook mitteilte, soll der zuletzt als Trainer tätige Fußballstar an Krebs gelitten haben. In einem zu Herzen gehenden Post machte der Amateurverein aus Essen seine Trauer um Mike Möllensiep öffentlich. "Unser aufrichtiges Beileid geht an seine Familie und Freunde. Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit. Der TC Freisenbruch wird Mike nicht vergessen!", so die Abschiedsworte des Fußballvereins an ihren verstorbenen Trainer.

Mike Möllensiep gestorben: Das waren die Karriere-Stationen von "Mölle"

Erste Erfahrungen in der Fußballwelt sammelte Stürmer Mike Möllensiep in der Jugendmannschaft des FC Schalke 04 und kämpfte sich mit Anfang 20 in den Kader der ersten Mannschaft vor. Mike Möllensiep gehörte ebenfalls zum Team, als die Königsblauen unter Trainer Huub Stevens 1997 den UEFA-Pokal gewannen. Weitere Karrierestationen für Mike Möllensiep waren Dynamo Dresden, SW Essen, der KFC Uerdingen, bevor "Mölle" ab 2011 als Co-Spieler-Trainer und später als Spielertrainer bei GSV Moers, Fortuna Gronau und zuletzt beim TC Freisenbruch aktiv war.

Mike Möllensiep stirbt an Nierenkrebs - Ehefrau und Kinder in Trauer

Die Krebserkrankung von Mike Möllensiep wurde bereits im Sommer vergangenen Jahres publik, wie damals bei "reviersport.de" zu lesen war. Demnach habe Möllensiep an Nierenkrebs gelitten, musste sich mehreren Operationen und einer Immuntherapie unterziehen. Doch den Kampf gegen die heimtückische Krankheit sollte der Ex-Schalke-Star nicht gewinnen: Am 14. Mai 2019 schloss der Fußballer im Alter von 43 Jahren für immer die Augen. Mike Möllensiep hinterlässt seine Ehefrau und zwei Töchter im Alter von drei und 15 Jahren.

 

Schon gelesen? Tragische Diagnose! Tennis-Star (26) an Krebs erkrankt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

 

loc/news.de

Quelle:news.de

Heidi Klum und Tom Kaulitz:
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-05-2019 14:16 18-05-2019 14:16 42  Gelesen 42 Gelesen
printer

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Nach Trennung wiedervereint! GNTM-Chefin völlig aufgeregt

Lange wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Tokio Hotel werden beim großen "Germany's next Topmodel"-Finale am 23.05.2019 auftreten! Für Heidi Klum und Tom Kaulitz ist es das langersehnte Wiedersehen nach der Zwangs-Trennung. Auch DIESE Stars sind beim GNTM-Finale dabei.

Spätestens am 23. Mai darf Heidi Klum ihren Liebsten wieder in die Arme schließen. (Foto)
Spätestens am 23. Mai darf Heidi Klum ihren Liebsten wieder in die Arme schließen. Bild: dpa
 

Seit gestern Abend stehen sie fest, die drei "Germany's next Topmodel"-Finalistinnen 2019. Die GNTM-KandidatinnenSimone, Sayana und Cäcilia werden am 23.05. in Düsseldorf um den begehrten Titel "Germany's next Topmodel" kämpfen. Doch wie immer gilt: Nur eine kann "Germany's next Topmodel" werden.

"Germany's next Topmodel" 2019: Heidi Klum muss auf Vanessa Stanat verzichten

Dabei wollte Heidi Klum eigentlich vier Mädchen mit ins Finale nehmen. Doch nach dem Halbfinale ließ Finalistin und Favoritin Vanessa Stanat plötzlich die Bombe platzen: Die 22-Jährige schmiss hin und verließ die Casting-Show freiwillig. Dabei hatte sie sich bei der Verkündung noch ebenso sehr gefreut, wie ihre Konkurrentinnen. "Natürlich ist es sehr schade, dass Vanessa nicht mit dabei ist", erklärte Model-Mama Heidi Klum wenig später.

 

 

 

Heidi Klum in Vorfreude auf GNTM-Finale: Wiedersehen mit Tom Kaulitz

Dennoch freut sich die Vierfach-Mama riesig auf das GNTM-Finale kommenden Donnerstag in Düsseldorf. "‪Ich habe noch einen Super Star als Überraschung fuer meine Mädchen und auch Euch.‬ Finale ... Finale ...Finale.....YIPPPPPPI‬", schreibt sie auf Instagram. Unter anderem werdenTyra Banks, Channing Tatum, Ellie Goulding und die Jonas Brothers beim "Germany's next Topmodel"-Finale anwesend sein, wie ProSieben aktuell verriet. Doch vor allem einem Act dürfte Heidi Klum entgegenfiebern: Tokio Hotel! Lange wurde bereits darüber spekuliert und nun ist es offiziell. Die Band von Heidis Verlobtem Tom Kaulitz wird ebenfalls bei GNTM auf der Bühne stehen.

 

 

Sie können das Instagram-Video nicht sehen? Klicken Sie hier!

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Wiedersehen nach Trennung durch Tokio-Hotel-Tour

Dafür hatte die Band im Terminplan ihrer großen Europa-Tour extra eine fette Lücke gelassen, so dass sie nun zwischen den Konzerten am22.05. in Stuttgart und am 25.05. in Berlin locker in Düsseldorf vorbeischauen können. Für Heidi Klum und Tom Kaulitz das langersehnte Wiedersehen nach der Trennung auf Zeit bedingt durch die Tour.

Heidi Klum und Tom Kaulitz nach GNTM-Finale 2019 noch einmal getrennt

Doch bereits danach müssen sich die 45-Jährige und der 29-Jährige schon wieder voneinander trennen. Denn die "Melancholic Paradise"-Tour läuft noch bis zum 21.06.2019. Dann findet das Abschlusskonzert in Moskau statt. Zuvor stoppt die Band unter anderem noch in Leipzig, Wien, Prag, Kopenhagen, Stockholm und Oslo. Was für ein Mammut-Programm...

fka/bua/news.de

Quelle:news.de