Mandy Gardnen ist tot
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-09-2020 10:34 18-09-2020 10:34 65  Gelesen 65 Gelesen
printer

Todes-Drama! Mutter von 13 Kindern tot aufgefunden

Als Mutter von 13 Kindern wurde Mandy Gardnen in einer TV-Serie bekannt. Jetzt ist die 43-Jährige tot - die Britin nahm sich aus Verzweiflung in einem Wald unweit ihres Wohnortes das Leben.

Eine aus dem Fernsehen bekannte Mutter von 13 Kindern hat sich das Leben genommen (Symbolbild). (Foto)
Eine aus dem Fernsehen bekannte Mutter von 13 Kindern hat sich das Leben genommen (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Stanislaw Mikulski
 

Es sind Geschichten, die das Leben schreibt: In der Serie "My Extraordinary Pregnancy", zu deutsch etwa "Meine außergewöhnliche Schwangerschaft", zeigt der TV-Sender TLC Schicksale werdender Mütter, die auf ungewöhnlichem Wege zu Nachwuchs kommen. Mit dabei war auch die Britin Mandy Gardnen, die 13 Kinder zur Welt brachte.

Mutter von 13 Kindern nach Suizid tot aufgefunden

Jetzt gibt es jedoch bedrückende Nachrichten aus der Familie der 43-Jährigen: Mandy Gardnen wurde tot aufgefunden. Die 13-fache Mutter, die in Worthing in der englischen Grafschaft Wes Sussex zuhause war, starb bereits Anfang April. Ein Todesermittlungsverfahren brachte nun, so ist es in der britischen "Daily Mail" zu lesen, die genauen Umstände der TV-Berühmtheit ans Tageslicht.

 

Selbstmord im Wald: TV-Star nahm sich aus Verzweiflung das Leben

Mandy Gardnen wurde Anfang April 2020 zum letzten Mal lebend gesehen - erst fünf Tage später fand man den leblosen Körper der Britin in einem Waldstück unweit ihres Wohnortes. Mandy Gardnen hatte sich augenscheinlich das Leben genommen. Eine Obduktion bestätigte Erhängen als Todesursache, eine Fremdeinwirkung wurde ausgeschlossen. Kurz vor ihrem Tod soll die 43-Jährige Selbstmordabsichten aufgrund nicht näher spezifizierter persönlicher Probleme geäußert haben.

Mandy Gardnen wurde als Mutter von 13 Kindern zum TV-Star

In der Fernsehreihe "My Extraordinary Pregnancy" war Mandy Gardnen im Jahr 2016 zu sehen. Damals wurde die Britin, die mit ihrem Ehemann Nathan bereits elf Kinder hatte, bei ihrer zwölften Schwangerschaft begleitet. Vor zwei Jahren erblickte Baby Nummer 13 das Licht der Welt. Nun müssen Mandy Gardners Sprösslinge ohne ihre Mutter aufwachsen...

Mehr zum Thema:Hier finden Sie Hilfe bei Suizidgedanken

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

loc/news.de

quelle:news.de

Blutige Familien-Tragödie in Texas
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-09-2020 10:32 18-09-2020 10:32 84  Gelesen 84 Gelesen
printer

Vater richtet Baby und Kleinkind mit Kopfschüssen hin

Im US-Bundesstaat Texas kam es zu einer blutigen Familien-Tragödie. Kyle Brandon Grieb ermordete zuerst seine zwei Töchter, ehe er sich anschließend selbst das Leben nahm. Zuvor hatte er gedroht, der Mutter die Kinder wegzunehmen.

In Texas erschoss ein Vater erst seine zwei Töchter und anschließend sich selbst. (Foto)
In Texas erschoss ein Vater erst seine zwei Töchter und anschließend sich selbst. Bild: AdobeStock/ Africa Studio
 

Ein schockierendes Familiendrama beschäftigt aktuell die Behörden von San Marcos im US-Bundesstaat Texas. Der FamilienvaterKyle Brandon Grieb soll hier zwei seiner vier Töchter ermordet haben. Laut der britischen "The Sun" waren die Mädchen gerade einmal sechs Monate und zwei Jahre alt, als sie starben. Mit einem Kopfschuss soll Grieb die Kinder hingerichtet haben, ehe er sich anschließend selbst das Leben nahm.

Vater richtet Töchter mit Kopfschuss hin und nimmt sich selbst das Leben

Wie es in dem Bericht des Boulevardblattes weiter heißt, wurden die Leichen von Amyah und ihrer Baby-Schwester Caraline unter einer Plane im Garten von Halie Engleman, so der Name der Mutter, gefunden. Neben ihnen lag der Vater, der sich ebenfalls mit einer Kugel das Leben genommen hatte. Sowohl er als auch die Mädchen starben vermutlich durch einen Schuss in den Kopf. Die beiden anderen Töchter Evelyn (6) und Melody (4) blieben unversehrt.

 

Ging dem blutigen Familiendrama ein Sorgerechtsstreit voraus?

Der Familienvater soll der Mutter zuvor gedroht, ihr die Kinder wegzunehmen. Gegenüber der Polizei erklärte die unter Schock stehende Halie Engleman, dass sie, als sie ihre zwei Töchter am Morgen des 27. August nicht finden konnte, den Vater gefragt habe, wo die Mädchen seien. Dieser habe auf das Badezimmer gezeigt, wo die Kinder jedoch nicht waren, woraufhin Grieb verschwand. Die Mutter alarmierte die Polizei und einige andere Familienmitglieder. Kurze Zeit später dann der schockierende Fund: Sowohl die Mädchen als auch der Vater waren tot.

Auch lesenswert: Vater bricht Neugeborenem Knochen, um Mutter in den Knast zu bringen

Spenden-Konto für Familie eingerichtet

Auf der Spendenseite "GoFundMe" wurde bereits ein Spendenkonto für Halie Engleman eingerichtet. Aktuell kamen bereits 1.250 US-Dollar zusammen. Das erklärte Spendenziel liegt bei 15.000 US-Dollar. Damit sollen nicht nur die Kosten für die Beerdigung gedeckt werden, sondern auch das Leben der Mutter nach dieser Tragödie erleichtert werden.

 

 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

fka/loc/news.de

quelle:news.de

Familientragödie in England
Geschrieben von  DJ Toddy DJ Toddy Geschrieben,  18-09-2020 10:29 18-09-2020 10:29 75  Gelesen 75 Gelesen
printer

Krebs-Drama! Mutter stirbt 6 Monate nach Allergie-Tod ihres Sohnes

In England musste ein Vater den Verlust von zwei geliebten Menschen verkraften. Nachdem zuerst sein Sohn vor einigen Monaten an einer allergischen Reaktion starb, ist seine Frau an den Folgen einer Gehirnblutung gestorben. 

Eine Mutter starb sechs Monate nach dem Tod ihres Sohnes. (Symbolfoto) (Foto)
Eine Mutter starb sechs Monate nach dem Tod ihres Sohnes. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Art_Photo
 

Wenn der Tod über eine Familie hereinbricht, zerbricht deren Welt auf einmal in Tausend kleine Teile. Das erlebte Chris Kelly in kürzester Zeit. Am Freitag starb seine geliebte Frau Kim Kelly auf tragische Weise in England, nachdem sie erst im März ihren Sohn Nick Kelly mit 16 Jahren verloren haben. Darüber berichtet der "Daily Star".

Mutter stirbt nach Allergie-Tod von Sohn an einer Gehirnblutung

Wie es ist, ein Kind zu verlieren, erlebte Chris Kelly im März mit eigenen Augen. Sein Sohn holte sich wie immer bei seinem Lieblings-Imbiss einen Döner. Plötzlich reagierte er nach dem Essen allergisch auf das Fast-Food und starb an den Folgen. Seine Mutter ist ebenfalls überraschend verstorben. Am 11. September wurde sie mit heftigen Kopfschmerzen in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand verschlechterte sich über das Wochenende. Am Sonntag starb Kim schließlich. Ärzte stellten bei ihr eine Gehirnblutung und eine zum Zeitpunkt ihres Todes nicht diagnostizierte Leukämie fest.

 

Schon gelesen? Frischverheiratete Braut stirbt kurz nach Ja-Wort

Vater trauert bei Facebook um Frau

Der plötzliche Tod seiner Frau, sechs Monate nachdem sein Sohn starb, nimmt den Vater, mit. Ganz alleine muss er sich nun um seine drei anderen Kinder kümmern. Bei Facebook verlieh er seiner Trauer Ausdruck. "Ich kann nicht glauben, wie leer sich das Haus ohne dich hier Kim anfühlt. Ich vermisse es, dass du mich rufst, um eine Tasse Tee für dich zu machen. Wir vermissen dich mehr, als Worte sagen können. Es tut mir in der Kehle weh, wenn ich mich nachts in den Schlaf weine, mein Herz fühlt sich so schwer und so leer an. Du wurdest uns viel zu früh weggenommen, genau wie Nick Kim. Gott hat uns einen weiteren Engel weggenommen." Ein Freund der Familie hat für Chris eine GoFundMe-Seite eingerichtet, um Geld für Kims Beerdigung und die Familie zu sammeln.

 Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bos/bua/news.de

quelle:news.de